München (dts) - Die CSU schlägt den SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach für das Ministeramt in Berlin vor. "Dass die Ampel nicht in der Lage ist, einen zukünftigen Chef für das Bundesgesundheitsministerium zu benennen, ist in diesen Tagen beschämend", sagte der bayerische Gesundheitsminister ...

Kommentare

(17) wimola · 28. November 2021
@15) Keine Frage - sieben Kinder sind schon beachtlich. Die Karriere dazu auch. Aber das ist weder ein Vorzeigemodell noch nachahmbar. Ich müsste jetzt wohl raten, was sie wirklich ist, oder?
(16) fcb-kalle · 28. November 2021
Gute Wahl
(15) guk · 28. November 2021
@11 Sie hat 7 Kinder!
(14) wimola · 28. November 2021
2) Ich hätte gerne jemanden an dieser Stelle, der tatsächlich Ahnung, nein, gar tatsächlich über Wissen seines Aufgabengebietes verfügt, entgegen der Meinung von @9.
(13) wimola · 28. November 2021
Einfach niedlich - die CSU hat Ideen ...und sogar die richtigen. ;-) Wirklich bedauerlich, dass sie diese nicht vertreten oder gar verantworten können (oder würden). - Ich will Lauterbach auch als Gesundheitsminister ... - und mir ist schnuppe, das Scholz damit ein Problem hat.- Obwohl ich durchaus sehe, dass die vielfältigen Kampagnen derzeit, die Lauterbach den Rücken stärken sollen, vermutlich ungehört bleiben. 2)
(12) FichtenMoped · 28. November 2021
Die Arroganz wollen und können die Politiker der CSU anscheinend nicht ablegen. Auch dass sie jetzt in der Opposition sind, scheinen sie nicht wahrhaben zu wollen. @10: siehe @9
(11) Bronco01 · 28. November 2021
@10 --- sorrry!! Kann es mir nicht verkneifen, weil ich so herzlich Lachen musste!! Nicht bös gemeint --- aber weißt du, wieviel Kinder sie hat??? Ich nicht....War nur eine Schlussfolgerung für den Aufstieg! :-)
(10) thekilla1 · 28. November 2021
@7 Jeder kann jeden Posten übernehmen. Nur mal als Beispiel Frau von der Leyen... von der Familienministerin, über die Arbeits- bis hin zur Verteidigungsministerin.
(9) AS1 · 28. November 2021
@7 Da liegt ein grundlegendes Missverständnis vor. Minister qualifzieren sich nicht durch Fachkenntnisse in ihrem Ressort. Die gute Führung eines Ministeriums erfolgt durch vier wesentliche Eigenschaften: die Auswahl der richtigen Berater, die Fähigkeit zur Organisation politischer Mehrheiten, gute Führungsqualitäten und die Fähigkeit zu vernünftiger Außenkommunikation. Fachkenntnisse sind nicht erforderlich, in vielen Fällen sogar hinderlich.
(8) heissbaer · 28. November 2021
@5: Sowas wie "Merz als Außenminister (Bayerns)"? Noch zwei, drei Bier und ich könnte mich damit evtl anfreunden...
(7) bea00 · 28. November 2021
Den Vorschlag mit den Steuern für 1 Jahr finde ich toll. Warum wird dieser Herr nicht Gesundheitsminister wenn diesen Posten jetzt jeder ohne ausreichende Kenntnisse übernehmen kann?
(6) ManniMuschinski · 28. November 2021
Jeder kann in einem freien Land vorschlagen was er will. Ich schlage ihn als Kanzler vor.
(5) tastenkoenig · 28. November 2021
Das Gezeter hätte ich hören wollen, wenn jemand der CSU einen Minister vorgeschlagen hätte. Das hätte sich nicht mal die Schwester erlaubt.
(4) Bronco01 · 28. November 2021
Schrecklich!!! So etwas hat es in diesem Deutschland noch nicht gegeben. Da weiß die linke Hand nicht, was die rechte tut - ein Chaos ohnegleichen! Gute Nacht, Deutschland - es war mal schön in dir zu Leben!
(3) roger1d · 28. November 2021
Es wird spannend.
(2) guk · 28. November 2021
Als nächstes schlagen sie noch Laschet als Kanzler vor...lol
(1) AS1 · 28. November 2021
Hallo CSU - Ihr habt nichts mehr vorzuschlagen - Ihr seid in der Opposition.
 
Suchbegriff