Cristela und Archer: Zwei deutsche Premieren im Pay-TV

Gleich zwei neue Serien haben die Bezahlsender von ProSiebenSat.1 demnächst im Angebot. Eine US-amerikanische Sitcom sowie Staffel sechs der animierten Agentencomedy kommen nach Deutschland.

Sat.1 Emotions startet ab Samstag, den 29. Februar um 21.00 Uhr mit der Ausstrahlung der Comedyserie Cristela aus den USA, die dort bereits seit 2014 ausgestrahlt wurde. Nach den 22 Episoden der ersten Staffel setzte der Sender ABC die Serie über eine junge Frau, die gegen den Willen ihrer Familie ein Jurastudium beginnt, ab. Zusätzlich dazu hat ProSieben Fun ab 2. März um 21.25 Uhr Staffel sechs der US-amerikanische Zeichentrickserie Archer im Programm. Die Komödie über das Leben eines Agenten besteht bereits aus zehn Staffeln, die alle bei Netflix zu sehen sind.

Die Serie Cristela wurde von der Comedienne Cristela Alonzo kreiert, die darin ebenfalls als Drehbuchautorin, Produzentin und Schauspielerin in der Hauptrolle tätig war. Dies machte sie zur ersten lateinamerikanischen Frau, die eine eigene Primetime-Comedy kreierte, schrieb, produzierte und selbst in ihr mitspielte. Sie verkörpert die Protagonistin Cristela Hernandez, die aus einer traditionellen mexikanisch-amerikanischen Familie stammt. Statt sich nach der Schule einen Job zu suchen, ist sie auf der Suche nach ihrem eigenen amerikanischen Traum und studiert dafür Jura. Sie erhält ein unbezahltes Praktikum in einer angesehenen Kanzlei und lebt gemeinsam mit ihrer Familie unter einem Dach, um Geld zu sparen. Besonders genervt davon ist ihr Schwager Felix (Carlos Ponce), der nach seinem langen Arbeitstag lieber auf der Couch liegt, statt sich Cristelas feministische Sticheleien und ihre Erziehungstipps für seine Kinder anzuhören. Ebenfalls im Haushalt leben Cristelas eitel Schwester Daniela (Maria Canals-Barrera), deren Mutter Natalia (Terri Hoyos) und die beiden Kinder von Felix und Daniela. Auch in der Kanzlei von Trent Culpepper (Sam McMurray) hat es Cristela nicht leicht, denn dort arbeitet ebenfalls die materialistische Tochter ihres Chefs (Justine Lupe) und ihr wohlhabender Schwarm Josh (Andrew Leeds).

Archer wurde erstmals 2009 auf FX Network in den USA ausgestrahlt und kam sehr positiv an, so dass aktuell bereits die elfte Staffel in Produktion ist. Die animierte Serie dreht sich um das Leben von Sterling Malory Archer, der als Agent für den fiktiven Geheimdienst ISIS unter der Leitung seiner herrischen Mutter tätig ist. Zusätzlich zu seinen Agenteneinsätzen muss er sich mit Charakteren wie seiner Ex-Freundin Lana Kane oder ihrem Freund Cyril Figgis, einem ISIS-Buchhalter herumschlagen. Die Serie bedient sich an Klischees aus bekannten Agentenformaten und parodiert diese durch strake Überspitzung. In der ersten Folge der sechsten Staffel wird Archer nach der Geburt von Lanas Baby in den Dschungel auf Borneo geschickt, um dort ein abgestürztes Flugzeug zu finden, das über wichtige Geheiminformationen verfügt. Bei seiner Suche trifft er auf einen alten japanischen Soldaten, der sich schon lange im Dschungel versteckt und glaubt, dass der Zweite Weltkrieg immer noch andauert. Als die beiden sich anfreunden, erfährt der Soldat allerdings durch Videos auf Archers Handy von den Atombombenabwürfen über Hiroshima und Nagaski.
News / TV-News
13.02.2020 · 09:53 Uhr
[0 Kommentare]
 

Weltweit bereits mehr als 65.000 Coronavirus-Tote

Coronavirus - Ecuador
Washington (dpa) - Weltweit sind US-Experten zufolge bereits mehr als 65.000 Menschen infolge der vom […] (06)

'Ant-Man 3': Jeff Loveness schreibt Drehbuch

'Ant-Man'-Star Evangeline Lilly
(BANG) - 'Ant-Man 3' soll von 'Rick und Morty'-Drehbuchautor Jeff Loveness geschrieben werden. Wie der […] (00)
 
 
Diese Woche
06.04.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News