Peking (dpa) - Nach langem Stillstand fließt in Chinas Epizentrum der Corona-Pandemie allmählich wieder der Verkehr: In die Millionenstadt Wuhan kehrten nach Wiederaufnahme der Zugverbindungen am Wochenende Zehntausende zurück. Allein am Samstag hätten 60.000 Menschen, die wegen der Blockade ...

Kommentare

(6) Hannah · 29. März um 20:40
@4: Ja. Infos: <link> und <link> Ich denke, anders geht es auch nicht. Hoch und runter, bis sich das Virus nicht mehr weiterverbreiten kann, weil genug infiziert waren.
(5) flapper · 29. März um 18:21
also abwarten und Tee trinken wie bei uns
(4) Kluex · 29. März um 16:57
Die nächste Welle ist vielleicht sogar kalkuliert. Hochfahren, Krankenhäuser wieder füllen und dann wieder runterfahren... Wäre eine denkbare Strategie.
(3) gabrielefink · 29. März um 16:27
Alle Augen nach Wuhan und sehen, was in den nächsten zwei bis drei Wochen passiert.
(2) ausiman1 · 29. März um 16:10
Das hoffen wir alle das der Virus nicht nochmal einen 2ten Angriff nimmt und weitere Opfer fordert.
(1) Marc · 29. März um 15:56
Hoffen wir, dass es nicht erneut ausbricht...das wäre eine weltweite Katastrophe.
 
Diese Woche
25.05.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News