Berlin (dpa) - In Deutschland sind bislang mehr als 37.000 Infektionen mit dem neuen Coronavirus registriert. Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die gemeldeten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt. Besonders hohe Zahlen haben Nordrhein-Westfalen mit fast 9700 ...

Kommentare

(13) Jewgenij · 26. März um 13:44
Das wird vorerst weiter so bleiben.
(12) 17August · 26. März um 05:43
der Umgangin Hamburg scheint auch höchst locker zu sein (was man hört)
(11) michifritscher · 25. März um 22:12
@9: Das schafft man nur, wenn man die R_0 Zahl unter 1 drückt. Und davon sind wir leider noch weit entfernt :(
(10) michifritscher · 25. März um 22:11
@8: Wenn man es nicht so weit rausverzögern kann, dass die Krankenhäuser nicht überlastet werden, gibts massenweise Tote. Das schafft man durch eine Verzögerung der Durchseuchung auf ca. ein Jahr.
(9) thekilla1 · 25. März um 21:20
Es werden sich wohl kaum 70% der Bevölkerung anstecken. Zumindest kann ich mir das nicht vorstellen bei den aktuellen Maßnahmen.
(8) HerrLehmann · 25. März um 21:18
@7 Richtig. Ich fürchte nur, dass es rückblickend heißen wird: Man hat versucht, den Ausbruch so lange zu verzögern, bis ein brauchbarer Impfstoff zur Verfügung steht, musste diesen Plan aber aus finanziellen und wirtschaftlichen Gründen nach wenigen Wochen notgedrungen aufgeben.
(7) michifritscher · 25. März um 19:31
@5: Man versucht den Ausbruch so lange zu verzögern, bis ein brauchbarer Impfstoff zur Verfügung steht.
(6) michifritscher · 25. März um 19:31
@5: Deine "Informationsseite" wurde u.a. vom ersten Kommentar unter <link> genüsslich zerlegt. Und der Zusammenhang zwischen Impfungen und ADHS wurde schon ungefähr 1000x widerlegt - aber diese olle Kamelle wird von Impfgegnern immer wieder aufgewärmt.
(5) Missyweb · 25. März um 17:31
@1 Wenn laut Angaben sich 70% der Bevölkerung eh Anstecken, frag ich mich was für einen Sinn denn noch eine Impfung macht?Für jedes Kind das geboren wird kann ja noch als Gewinn rechnen. Ab 1 Jahr dürfen Ärzte ja alles mögliche an Impfungen den Kindern verabreichen. Wer testet eigentlich die Nebenwirkungen? Kann ein 1 Jähriger was über die Nebenwirkungen überhaupt sagen? Gibt es Zusammenhänge von früh Impfung z.B. ADHS? <link>ät.html
(4) wimola · 25. März um 17:30
@3) Das haben wir gestern bei uns auch diskutiert ... - Es bleibt eben auch hier wieder, dass arme Menschen, eher keine Chance haben ... :((
(3) Muschel · 25. März um 17:21
@2 Was ist mit den Flüchtlingslagern in Griechenland? Da redet keiner darüber und es wird dort ausbrechen.
(2) Tommys · 25. März um 16:32
@1 ja da kann man ganz zuversichtlich sein. Es wird im Frühjahr soweit sein , ass man die millionenfache Produktion und die Verabreichung die Menschen geben kann... Und dann natürlich auch einen riesen Gewinn daraus ziehen kann
(1) Rufus2018 · 25. März um 15:56
Hoffentlich ist bald ein Impfstoff vefügbar.
 
Diese Woche
09.04.2020(Heute)
08.04.2020(Gestern)
07.04.2020(Di)
06.04.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News