Corona verursacht multiple psychosomatische Symptome

Trier, 04.05.2021 (lifePR) - Bereits vor der Pandemie war es um die geistig-seelische Gesundheit der Deutschen schlecht bestellt, was aus den Umsätzen sog. Psychopharmaka hervorgeht. Rd. 2 Mrd. Euro waren es 2009 (de.statista.com), davon 90 Mio. Euro Beruhigungsmittel und über 750 Mio. Euro für Anti-Depressiva.

Nun kommt ein Stress-Erzeuger gigantischen Ausmaßes hinzu: Tagesschau & Co. verbreiten seit über 1 Jahr Schreckensmeldungen. Man geht mit Sorge ins Bett und steht mit Angst auf. Der Lock-Down führt zu existenzieller Panik, bzw. Sorge vor dem Ruin. Masken erzeugen Beklemmung schon bei Kindern, zusätzlich zum Sauerstoffmangel. Senioren vereinsamen zu Hause, weil sie Angst vor Ansteckung durch sozialen Kontakt haben. Es ist ein Fass ohne Boden.

Weltweit ist bekannt, dass Stress und Ängste krank machen. Durch das erhöhte Cortisol kann es zu Sodbrennen, Durchfall, Verstopfung, Entzündungen, Burn Out und Magengeschwüren kommen. Auch unser Immunsystem leidet, das wir gerade jetzt so dringend bräuchten. Da ist guter Rat gefragt.

Doch genau der ist Mangelware. Arztpraxen, ohnehin schon am Limit wegen erschwerter Arbeitsbedingungen, sind froh, sich nicht allzu lange mit Patienten aufhalten zu müssen. Die Zeit für eingehende Beratung und ganzheitliches Vorgehen fehlt oft. Die Krise ist so gewaltig, dass Psychologie-Studierende in Großstädten Hotlines übernehmen für Jugendliche. Die Not kann durch normale Mediziner kaum noch gedeckt werden.

Prof. h. c. Manfred Krames, Experte für Psychosomatik und Alternativmedizin, Autor des Lehrbuches „Vata-Syndrom“ bildet daher in Online-Kursen Interessierte aus in Stress- und Psychosomatikberatung. Der Basiskurs geht über 3 Wochen (ab 675,- EUR). Teilnehmer können ihr Wissen in Form von selbstständiger Telefonberatung anbieten, was bequem von zu Hause aus geht, oder als Mitarbeiter/-in einer bestehenden Einrichtung (Praxis, Klinik, Heim, Schule, Betrieb). Es hat sich gezeigt, dass Betroffene bereit sind, in diese Beratung zu investieren, die Ernährung und Ursachenfindung beinhaltet und ein Leben lang gültig ist.

Anders als verallgemeinerte Infos im Internet gehen Fachberater für Psychosomatik auf das Individuelle ihrer Klienten ein. Die Empfehlung für eine gestresste Mutter von zwei Kindern würde anders aussehen als für einen alleinstehenden Mann über 70. Beide mögen mit den Nerven am Ende sein, doch die Ursachen sind verschieden. Das persönliche, individuell differenzierte Vorgehen macht Hilfesuchende weitgehend unabhängig. Der Berater versetzt sie in die Lage, sich selbst zu helfen.

Infos unter www.MPK-Germany.Jimdo.com oder Prof.KramesATgmail.com
Gesundheit & Medizin
[lifepr.de] · 04.05.2021 · 11:59 Uhr
[0 Kommentare]
 

Zahl der Toten nach Anschlag in Kabul steigt auf über 50

Viele Verletzte
Kabul (dpa) - Die Zahl der Toten bei einem Anschlag nahe einer Schule in der afghanischen Hauptstadt Kabul […] (03)

Scarlett Johansson: Kritik an HFPA

Scarlett Johansson
(BANG) - Scarlett Johansson hat Hollywood aufgefordert, einen Schritt zurück von der Hollywood Foreign […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
10.05.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News