Corona versaut Empire das Serienfinale

Die letzte Staffel des Hip-Hop-Dramas kann nicht fertiggestellt werden.

Schlechte Nachrichten für alle Fans der amerikanischen Dramaserie Empire (die erste Staffel lief mit schwachen Quoten in der ProSieben-Primetime). Wegen des Drehstopps in Zeiten von Corona können die Macher die Serie nicht wie geplant zu Ende bringen. Sender FOX hatte schon vor einige Zeit die nun in den USA laufende Season als Finale deklariert. Die schlechte Nachricht überbrachte FOX selbst – die sechste Staffel wird nun nicht aus 20 Episoden bestehen, sondern schon nach 18 Stück enden.

Das Problem: Die 18. Episode der Staffel war beim Ausbruch von Corona in den Staaten schon fertig produziert, zudem waren die Dreharbeiten zu Folge 19 im Gange. Nun soll versucht werden, einige Bilder aus der eigentlich 19. Folge noch in Episode 18 zu schneiden. Die Macher wollen somit ein halbwegs rundes Ende kreieren. Bestätigt ist somit aber auch, dass das groß angekündigte Finale in Folge 20 niemals das Licht der Welt erblicken wird.

FOX könnte aber einen Mini-Ausweg haben: Laut Deadline wird beim Sender über ein Spin-Off nachgedacht, das Taraji P. Hensons Figur Cookie Lyon ins Zentrum rückt. In diesem Ableger könnte dann in Rückblicken nochmals auf die Empire-Handlung eingegangen werden.
News / US-Fernsehen
01.04.2020 · 13:45 Uhr
[0 Kommentare]
 

Lauterbach fordert Signal gegen Lockerungen in Thüringen

Karl Lauterbach
Berlin (dpa) - SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hat die Bundesregierung aufgefordert, ein Signal […] (03)

Coronakrise: Ein Drittel der Nicht-Lebensmittelhändler in ...

Der Einzelhandel leidet nach wie vor massiv an schwachen Umsätzen und unter geringen Kundenfrequenzen, die weit unter Vorjahresniveau liegen. Ein Drittel der Nicht-Lebensmittelhändler sieht deshalb seine […] (00)
 
 
Diese Woche
25.05.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News