Corona-Schwung: Das Erste hält an «Live nach Neun» fest

Bild: Quotenmeter
Die noch recht neue Vormittagssendung bleibt ein weiteres Jahr im Programm.

Das Erste Deutsche Fernsehen setzt auch in den kommenden Monaten weiterhin auf seine Vormittags-Sendung Live nach Neun, die montags bis freitags ab 9.05 Uhr 50 Minuten lang im Programm ist. Das Service-Format startete im Mai 2018, hatte aber zu Beginn sehr niedrige Zuschauerzahlen und Quoten und wurde von den Machern daher sukzessive weiterentwickelt. Infolge der Anpassungen stiegen die Werte und erreichten ihre bisherige Hochphase während der Coronapandemie, als Infos und Magazine beim Publikum ohnehin sehr gefragt waren. Die Spitzenwerte waren 10,6 Prozent Marktanteil insgesamt und sogar elf Prozent bei den Jungen. Zuletzt sanken die Werte wieder. Dennoch wird die Sendung fortgeführt.

Die Produktion, die bis Ende 2020 geplant war, bekommt ein zusätzliches Jahr spendiert, wie DWDL berichtet. Die ARD-Programmkonferenz habe entschieden, dass der WDR auch im Jahr 2021 frische Folgen des Vormittagsformats herstellen soll.

«Live nach Neun» ist ein Mix aus Unterhaltungs-, News- und Servicethemen. Großgeschrieben werden darin auch regionale Reporterstücke. Moderiert wird das Format von wechselnden Hosts, unter anderem Alina Stiegler und Marco Lombardo sowie Isabel Varell.
News / TV-News
13.07.2020 · 13:02 Uhr
[0 Kommentare]
 

Wahl in Belarus: Politische Lage nach Ausschreitungen unklar

Nach der Wahl
Minsk (dpa) - Nach der Präsidentenwahl in Belarus (Weißrussland) bleibt die politische Lage in der Ex- […] (01)

Review: Sims 4 – Schick mit Strich im Test

Sims 4 hat eine begeisterte und zum Teil sehr intensive Community. Umso schöner war es, als Electronic […] (02)
 
 
Diese Woche
10.08.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News