Corona-Impftempo wieder auf Stand Anfang Februar

Berlin (dts) - Das Corona-Impftempo lässt immer weiter nach. In den zurückliegenden sieben Tagen gab in Deutschland insgesamt so wenige Impfungen wie seit Anfang Februar nicht mehr - und das inklusive der Auffrischungsimpfungen. Im Wochenmittel werden täglich nur noch rund 37.000 Erst- und 56.000 Zweitimpfungen durchgeführt, rund 27.000 Menschen bekommen pro Tag eine zusätzliche, meist dritte Spritze.

Das geht aus den Impfdaten des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Freitag hervor. Die Zahl der Erstimpfungen hat sich damit innerhalb von gut zwei Wochen etwa halbiert. Die Erstimpfquote stagniert rechnerisch bei 68,4 Prozent, den vollständigen Impfschutz haben 65,1 Prozent (Vortag: 65,0 Prozent). Spürbare Sprünge macht die Impfquote nur noch bei den 12- bis 17-Jährigen, hier kletterte sie binnen eines Tages von 42,7 auf 42,9 Prozent. 36,5 Prozent der Jugendlichen haben den vollen Schutz (Vortag: 36,1 Prozent).
Vermischtes / DEU / Gesundheit
08.10.2021 · 09:47 Uhr
[15 Kommentare] · [zum Forum]
 
Obama: Amerika und die Welt sind an einem Wendepunkt
Barack Obama
Washington (dpa) - Der frühere US-Präsident Barack Obama sieht die Vereinigten Staaten und die Welt an […] (01)
Star Wars lässt das restliche Filmprogramm hinter sich zurück
ProSieben sicherte sich mit Leichtigkeit den ersten Platz bei den Filmübertragungen. VOX fährt auch in der […] (01)
 
 
Suchbegriff