Berlin (dts) - Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland ist bis Mittwoch auf 57,33 Millionen angestiegen. Das zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI). Die bundesweite Impfquote (ohne Zweitimpfungen) liegt damit weiter bei 68,9 Prozent der Bevölkerung. Bei den 12- bis 17-Jährigen ...

Kommentare

(2) TheRockMan · 20. Oktober um 12:29
Je langsamer die Impfungen gehen, desto länger wird die Pandemie mit all ihren Negativheiten dauern, desto mehr Leben und Gesundheiten werden gefährdet. Ja, es ist so einfach.
(1) Unholde · 20. Oktober um 11:16
Wer nicht will, will eben nicht. Noch leben wir ja in einem angeblich freien Land.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News