Franfurt/München/Berlin (dpa) - Auch während der Corona-Pandemie wird an diesem Mittwoch in Deutschland und vielen anderen Ländern der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltverbrechen gedacht. Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee das deutsche Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. ...

Kommentare

(6) LordRoscommon · 27. Januar um 18:49
"Jana aus Kassel", 22 J. alt, die sich vorkommt wie Sophie Scholl, weil sie Demos anmeldet und vor Publikum spricht, die ganzen Träger von ""Ungeimpft"-Shirts mit gelbem Stern, auch die AfD, die immer behauptet, die "neuen Juden" zu sein, wenn sie einen Veranstaltungsort nicht bekommt, sind an Widerlichkeit schwer zu überbieten. Einzig die 11-jährige auf der "Querdenken"-Demo die sich wie Anne Frank fühlte, weil sie ihren Geburtstag nicht feiern konnte, ist entschuldigt, nicht aber ihre Eltern.
(5) KonsulW · 27. Januar um 09:45
Das Tragen solcher Hemden gehört einfach verboten.
(4) ausiman1 · 27. Januar um 08:45
Für das tragen von solchen Hemden sollte eine Strafe von 5000 € her, ist ja widerlich was sich solche Leute ausdenken !
(3) DJBB · 27. Januar um 08:44
"die Hemmschwellen sinken immer weiter, es wird versucht, Geschichte umzuschreiben und zu verharmlosen" nach so einem Satz kommt dir doch das Frühstück wieder hoch
(2) knueppel · 27. Januar um 08:35
@1 Das ist wohl leider nicht zu befürchten. Erst vor einigen Tagen habe ich eine Frau mit genau dem gleichen Stern in einem Interview gesehen.
(1) ausiman1 · 27. Januar um 08:29
Hoffe dieser Träger des Hemdes hat die passende Strafe erhalten, so was überhaupt auf ein Hemd zu nähen ist eine Sauerei !
 
Diese Woche
25.02.2021(Heute)
24.02.2021(Gestern)
23.02.2021(Di)
22.02.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News