Corona drückt auf die METRO-Zahlen

Die Erlöse schrumpften auch als Folge der Corona-­Krise auf 25,6 (Vorjahr: 27,1) Milliarden Euro. Der operative Ertrag im Geschäftsjahr sei ebenfalls rückläufig. Der Handelskonzern blickt nicht nur wegen der Pandemie auf ein turbulentes Jahr zurück. Konzernchef Olaf Koch geht zum Jahresende.

Großaktionär Daniel Kretinsky hat ein freiwilliges Übernahmeangebot vorgelegt. Der Vorstand hatte die offerierten 8,48 Euro je METRO-Stammaktie aber als zu niedrig abgewiesen. (Redaktion €uro am Sonntag)

__

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 18.10.2020 · 08:00 Uhr
[0 Kommentare]
 

Kommt der Durchbruch im Tarifstreit im öffentlichen Dienst?

Tarifverhandlungen
Potsdam (dpa) - Nach zwei Verhandlungstagen ohne greifbares Ergebnis gehen Arbeitgeber und Gewerkschaften […] (01)

Apple iPhone 12 Akkutest zeigt Laufzeit bei 4G und 5G

Das Technikportal Tom´s Guide hat einen Akkutest mit dem Apple iPhone 12 durchgeführt und zeigt informative Ergebnisse. Vor allem bei Einsatz von 5G sinkt dem Test zufolge die Akkulaufzeit spürbar. […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News