CONTROL: AWE – DLC Review – Neuer Sektor, neue Gefahren und Alan Wake

Mit Control haben Remedy Entertainment und 505 Games uns im August 2019 einen mittlerweile mehrfach mit Hochnoten ausgezeichneten Titel präsentiert. Jessy Faden, die neue Direktorin der Behörde im Ältesten Haus bekommt es am ersten Tag mit einer Anomalie innerhalb der Behörde zu tun, wodurch das Gebäude vollständig abgeriegelt wird.

Das “Zischen”, wie es von den Mitarbeitern genannt wird kommt durch die verschiedensten Objekte, die in der Behörde untersucht und aufbewahrt werden in diese Welt und befällt die Menschen.

Nach der ersten ErweiterungThe Foundation“, in der es Jessy Faden in die Tiefen der Fundamente im Ältesten Haus verschlägt, kommt nun die zweite und letzte Erweiterung, AWE. Wer die Schauplätze und die Karte von Control ein wenig im Gedächtnis hat, dem kommt der Begriff AWE auch bereits bekannt vor.

Jetzt soll es aber losgehen, nachdem wir das Addon installiert haben, starten wir unser Spiel und können mit dem letzten Spiel fortfahren.

Die Ereignisse und Inhalte des DLC sind ab dem siebten Kapitel verfügbar.

Vor Jahren zog sich die Behörde aus dem in Untersuchungssektor zurück. Es ist Zeit, den Grund dafür herausfinden.

So machen wir uns auf den Weg, um auch die Geheimnisse des bisher versiegelten Bereichs zu lüften.

Mit der Erweiterung AWE bekommt die Story einen weiteren mysteriösen Abschnitt und bringt nochmals mehr Tiefe in die Geschichte und führt 2 Spiele zusammen. Nachdem wir vom Geschäftsbereich in Richtung des großen Fahrstuhl gehen erscheint uns eine Vision: Alan Wake, aus dem gleichnamigen Spiel von Remedy welches 2010 sitzt vor seiner Schreibmaschine und erzählt etwas über den Untersuchungssektor und auch Jessys Name fällt in dem Zusammenhang.

Angetrieben von der Vision begeben wir uns in den neuen Bereich des “Ältesten Haus”. Nachdem wir ein paar Schleusen durchschritten haben versperrt uns eine Dunkle Masse den Weg… doch mit ein wenig Hilfe eines baustrahlers den wir mit unserer Schleuder-Fähigkeit greifen bringen wir Licht ins dunkle und der weg Öffnet sich. 

Wie schon im Damaligen Alan Wake wird die Dunkelheit, beziehungsweise Schatten und Licht eine tragende Rolle in der Erweiterung haben.

Eine Videosequenz mit Alan Wake gibt uns dann noch ein bisschen mehr Futter für Spekulation.

Nach einer ersten Begegnung mit einem Wesen, welches das Licht scheut, informiert uns Frederik Langston, der Wächter über das Panoptikum warum der Sektor geschlossen wurde und was oder besser gesagt wer und dort erwartet. Neben dem Hauptstrang der Story gibt es noch weitere Missionen, die uns der Hausmeister Arthy hinterlassen hat.

Über weite Strecken seid ihr beim AWE DLC damit beschäftigt euren Weg durchs Licht zu finden und der Dunkelheit aus dem Weg zu gehen, die euch die Energie entzieht, wenn ihr euch zu lange im Dunkeln aufhaltet.

Die Bosskämpfe laufen dabei auch nach diesem Licht und Schatten Prinzip ab… Generatoren platzieren, Schalter betätigen und Objekte aus dem Weg räumen… Dabei sind diese aber nicht unbedingt weniger actionreich, was aber leider weniger an der Mechanik liegt, sondern an den kleinen Add Gegnern die uns stören und wirken damit aber ein wenig eintönig.

Für Freunde von Hintergrundinformationen und Lore gibt es auch allerlei Akten, Briefe und Forschungsberichte zu finden. 

Ein Upgrade für eure Amtswaffe hat das DLC auch im Gepäck und rüstet eure Bleispritze mit Haftgranaten, aus die auf Knopfdruck explodieren.

Unser Review zum Hauptspiel haben wir euch hier direkt verlinkt. Dann könnt ihr nochmal genauer nachlesen was wir hierzu zu sagen hatten

CONTROL – Review | Test

CONTROL: AWE – DLC Review – Neuer Sektor, neue Gefahren und Alan Wake
7
Grafik
7.5
Sound
8
Steuerung
8.5
Spiele Spaß
7.5
Preis Leistung
Gesamtwertung 7.7 / 10
Unser Fazit
Mit dem AWE DLC verpasst Remedy der Story von Control einen interessanten Nebenplot mit neuen Mechaniken, Gegnern und einem guten Waffe Upgrade. Die Zusammenführung von CONTROL mit Alan Wake wird Fans des Klassikers freuen. Nehmt eure Waffe zur Hand, dämmt das Zischen weiter ein und löst ein weiteres Geheimnis im Ältesten Haus.
Gaming / PC-Computer / PlayStation / Tests / Xbox / 505 Games / Addon / Control / DLC / Pc / Playstation 4 / PS4 / Remedy Entertainment / Review / Test / Xbox one
[topgamingnews.de] · 19.09.2020 · 18:31 Uhr
[0 Kommentare]
 

Öffentlicher Dienst - Beschäftigte legen Arbeit nieder

Warnstreiks
Berlin (dpa) - Vor der dritten Verhandlungsrunde im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes an diesem […] (03)

Sigourney Weaver über herausfordernde Dreharbeiten

Sigourney Weaver
(BANG) - Sigourney Weaver hatte zunächst "einige Bedenken" bezüglich der Unterwasser-Filmaufnahmen für […] (02)
 
 
Diese Woche
21.10.2020(Heute)
20.10.2020(Gestern)
19.10.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News