Berlin (dpa) - Der Dienstwagen von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ist laut einer Auswertung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zum Bundeskabinett der mit dem höchsten «realen» CO2-Ausstoß - obwohl es ein Benzin-Elektro-Hybridwagen ist. Etwas besser schnitten in der unvollständigen Kabinetts- ...

Kommentare

(17) Schaefchen0909 · 11. Dezember 2019
@16 das machen die Politiker niemals
(16) Thorsten0709 · 10. Dezember 2019
Sollten doch mit gutem Beispiel voran gehen
(15) Mehlwurmle · 10. Dezember 2019
@7: Danke für die weitergehenden Infos, da kann man die Meldung deutlich besser einordnen. Das ist ja dann eher eine Pippi-Langstrumpf-Studie (ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt).
(14) Chris1986 · 09. Dezember 2019
@12 Das ist ja das tolle am PHEV, den tägliche Pendelweg bestreitet man großteils elektrisch und wenn man dann doch mal weitere Strecken fahren muss, kann das Auto das ebenfalls. Ich habe ein paar Arbeitskollegen mit einem Outlander PHEV, die haben mittlerweile >15tkm und die Anzahl der Tankstopps kann man an einer Hand abzählen.
(13) setto · 09. Dezember 2019
" Zudem halte kein Wagen der Regierungspolitiker In Bund und Ländern EU-Flottengrenzwerte ein - auch die drei Fahrzeuge nicht, die einen reinen Elektroantrieb hätten." Auch reiner Elektroantrieb nicht? Nix verstehen. Also doch wieder zurück zur Pferdekutsche???
(12) Joywalle · 09. Dezember 2019
@11 Meine Tochter hat einen Hybrid, studiert gerade in Wien und pendelt oft zwischen Wien und Bratislava, dafür ist die Hybridtechnologie 'ne ganz tolle Sache. Nur wenn sie jetzt zu Weihnachten bis nach Norddeutschland damit fährt, 100 % Autobahn, dann verbraucht das Auto genau so viel, wie das gleiche Modell mit nur Super ohne Hybrid. Da ist der Effekt tatsächlich Null.
(11) thrasea · 09. Dezember 2019
@10 BMW gibt 55 km Reichweite bei voller Batterieladung an. Trotzdem hast du natürlich recht, wenn es um Fahrten von Berlin nach Bonn oder München geht. Das ist mir schon klar. Letztens gab es ja auch einen Artikel, warum so viele Dienstwagen-Hybride praktisch immer mit leerer Batterie gefahren werden: Die Tankkarte gibts umsonst bzw. auf Arbeitgeberkosten, die Batterie laden müsste man zuhause auf eigene Rechnung. Trotzdem ist es möglich, dass z.B. viele Fahrten innerhalb Berlin elektrisch sind
(10) Joywalle · 09. Dezember 2019
@6@7 "rein elektrisch" bei einer elektrischen Reichweite von circa 25-30 km mit voller Batterie wird wohl Theorie bleiben. Der hybride Effekt geht auch dann fast gegen Null, wenn die zB von Berlin nach Bonn quasi nur Autobahn fahren. Da wird so gut wie gar nicht gebremst und die Batterie bleibt quasi fast andauernd leer.
(9) dicker36 · 09. Dezember 2019
Na ja, einer muss doch zeigen, wie man es nicht machen sollte und als Minister geht er mit guten Beispiel voran.
(8) thrasea · 09. Dezember 2019
2/2 – gefahren werden. Pauschal anzunehmen, dass das gar nicht der Fall ist, ist in meinen Augen höchst fragwürdig. Dann ist es doch kein Wunder, dass diese Hybride am schlechtesten abschneiden. Das ganze wird dann noch betitelt mit "realer CO2-Ausstoß"?!
(7) thrasea · 09. Dezember 2019
Ich bin ja nun wirklich nicht pro Scheuer, ganz im Gegenteil. Aber das Ergebnis dieser Recherche ist bei weitem nicht so eindeutig, wie hier getan wird. In den Fußnoten findet sich nämlich dieser kleine Satz: "Bei Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen basiert der reale CO2-Ausstoß auf dem offiziellen Benzin- bzw. Dieselverbrauch bei leerer Batterie, da diese Fahrzeuge vorwiegend mit Verbrennungsmotor bei leerer Batterie gefahren werden." Man müsste also wissen, wie oft die Fahrzeuge rein elektrisch – 1/2
(6) ircrixx · 09. Dezember 2019
@5: Versteht halt von Autos nur so viel, dass man seinen Arsch reinklemmt und selbiger dann nach jeweiligem Bedarf chauffeursmäßig gehändelt wird.
(5) thrasher666 · 09. Dezember 2019
Ist umwelministerin und fährt ein auto, das schlecht abschneidet... das gibts auch nur in der politik....
(4) Wasweissdennich · 09. Dezember 2019
@3 und ich dachte wenn die Panzerung vom Audi zu wenig ist wird sie eben mal aufs Dach oder an die Tür geschnallt um den Fahrer zu schützen
(3) ircrixx · 09. Dezember 2019
@2: Frau Merkel trägt keine Panzerung, die ist so gewachsen.
(2) Wasweissdennich · 09. Dezember 2019
Wenn Frau Merkel noch den gepanzerten Audi A8 L W12 Security fährt hat sie gute Chancen den Highscore zu knacken, der ist zumindest wegen der Panzerung um einiges schwerer
(1) ircrixx · 09. Dezember 2019
Die sollen laufen, die Burschen - da hätten sie wenigstens mal ein wenig Zeit zum Nachdenken. (Natürlich ohne Handy!)
 
Diese Woche
20.01.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News