Chris Pratt musste den Titel ändern

Chris Pratt
Foto: BANG Showbiz
Der Hollywoodstar tauschte den Namen seines aktuellen Projektes aus, um Ärger zu vermeiden.

(BANG) - Chris Pratt musste den Titel seines aktuellen Projektes 'Ghost Draft' ändern, da der Name problematisch wurde.

Schon vor einiger Zeit war bekannt geworden, dass der Hollywoodstar den futuristischen Action-Thriller produzieren und darin auch eine Hauptrolle übernehmen wollte.

Auch andere Stars wie J.K. Simmons und Betty Gilpin sind bereits engagiert. Nun gab Pratt jedoch preis, dass er zunächst nach einem neuen Titel suchen musste, um weiter an dem Streifen zu arbeiten. Auf Instagram schrieb er: ''Zum ersten Mal bin ich ausführender Produzent bei einem Film! Und endlich kann ich darüber etwas schreiben! Der Titel 'Ghost Draft' hat sich aus mehreren Gründen als problematisch dargestellt, also schauen wir uns gerade andere Optionen an.''

In seiner typischen Comedian-Manier postete der 'Jurassic World'-Darsteller danach erst einmal ein paar Scherznamen, bevor er seinen Fans den neuen Titel des Projektes mitteilte. ''Der Soldat James Ryaalien'', ''HERO movie gesponsert von Verizon'', ''WWZ2 aber mit As, nicht Zs'' und ''Jurassic Draft'' standen dabei angeblich in der engeren Auswahl - schlussendlich gab Pratt jedoch den tatsächlichen neuen Namen preis: ''The Tomorrow War. THE TOMORROW WAR!!! Und dann fiel es mir ein... so soll er heißen #TheTomorrowWar.'' Der 40-jährige Star eröffnete seinen 27 Millionen Followern außerdem, dass er einen Besuch am Filmset versteigern werde. Er schrieb: ''Macht euch bereit, denn ich werde sehr bald einen Besuch am Set versteigern. Die Details kommen demnächst. Und ihr werdet eine Menge Fotos und Posts vom Set sehen!''

Film
12.11.2019 · 17:15 Uhr
[0 Kommentare]