Einfach mal auf einen Abstecher in den Schwarzwald fahren, in den nächsten See springen, den Schatten des Waldes genießen oder im Winter eine Loipe nutzen: Das ist bislang kostenlos möglich, schließlich gehört die Natur uns allen und der Zugang dazu sollte nicht gesperrt werden. Allerdings existiert ...

Kommentare

(10) commerz · 19. Juni um 23:05
für den Besuch von Verwandtschaft zu zahlen finde ich klasse. Die linke Autobahnspur ist zukünftig auch nur noch Wohlhabenden vorbehalten. Der Lockdown war dagegen ein Amateur Witz. Länger Lebensarbeitszeit und auch kein Tabu mehr, höhere Abgaben bei geringerem Urlaub.
(9) michifritscher · 19. Juni um 20:43
Was für ein bescheuerter Name. Damit hämmert man den Leuten nur noch mehr in den Kopf: "Umwelt ist die neue Bezeichnung für Abzocke". Und diskrediert den Umwelt-/Klimaschutz noch weiter.
(8) freiti · 19. Juni um 19:08
Ich glaube,man käme besser mit ner freiwilligen Abgabe,ähnlich einer Spende,bei der der Verwendungszweck ganz klar formuliert ist.
(7) sumsumsum · 19. Juni um 19:00
eine neue auspressmöglichkeit irgendwann muss man für jeden mist bezahlen das ist ferengipolitik
(6) Wasweissdennich · 19. Juni um 18:30
@5 gibt auch Orte an denen Tagestouristen Kurtaxe zahlen müssen, die ist aber bei Übernachtungen wesentlich effizienter einzutreiben und es steht schon im Text das diese Einnahmen nicht explizit dem Umweltschutz zufließen, im Prinzip bleibt es also ein grün angestrichene Kurtaxe
(5) raffaela · 19. Juni um 17:52
@4 Es geht hier jedoch nicht um die Kurtaxe sondern um einen Umwelteuro. Die Kurtaxe zahlt man nur bei Übernachtungen. Hier geht es um die Tagestouristen, die diesen Beitrag leisten sollen. Im Prinzip zwar ähnlich, wenn sie jedoch diesen Umwelteuro in den Umweltschutz investieren, finde ich die Idee gar nicht schlecht. Beliebte Ausflugsziele und Parkplätze sind ja bisher kostenlos. Warum nicht?
(4) Wasweissdennich · 19. Juni um 16:57
@2 auch wenn man den Text liest lässt sich die Ähnlichkeit zur Kurtaxe kaum ignorieren, der Begriff Umwelteuro ist dann wohl eher dem Zeitgeist geschuldet
(3) KonsulW · 19. Juni um 16:41
Hoffentlich macht die Idee vom Umwelteuro keine Schule. Sonst kann man für jeden Ausflug bezahlen.
(2) raffaela · 19. Juni um 16:32
@1 Lies doch bitte mal den Artikel zu Ende und dann kommentiere nochmal. Dein Beitrag macht keinen Sinn!
(1) 1984Chr1s · 19. Juni um 16:23
Umwelteuro? Das Konzept heißt seit Jahren Kurtaxe.
 
Suchbegriff

Diese Woche
26.07.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News