China schlägt im Handelskrieg zurück

Hafen von Norfolk
Foto: Steve Helber/AP
Im Hafen von Norfolk in Virginia wird ein Containerschiff entladen. Im Handelsstreit zwischen Washington und Peking ist weiter kein Ende abzusehen.

Peking/Washington (dpa) - Im Handelskrieg mit den USA schlägt China zurück. Nach der Erhöhung der US-Zölle auf China-Waren hebt Peking seinerseits seine Sonderabgaben auf US-Produkte im Wert von 60 Milliarden US-Dollar (53,34 Mrd Euro) an.

Wie die Regierung am Montag in Peking mitteilte, werden die zusätzlichen Zölle gestaffelt von 10 bis 25 Prozent, gelten aber erst vom 1. Juni an. Die «Anpassung» sei eine «Antwort auf den US-Unilateralismus und Handelsprotektionismus».

US-Präsident Donald Trump hat nach eigener Darstellung noch nicht entschieden, ob er die kompletten Einfuhren aus China mit Sonderzöllen belegen wird. «Eine Entscheidung ist nicht getroffen worden», sagte er am Rande eines Besuches von Ungarns Premierminister Viktor Orban am Montag in Washington. Die USA hätten aber das Recht dazu.

Die Regierung Trumps hatte am Freitag die Sonderzölle auf Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar aus China von bisher zehn auf 25 Prozent. Hintergrund sei ein Versuch Chinas gewesen, in den Gesprächen über ein gemeinsames Handelsabkommen nachzuverhandeln. «Wir waren zu 95 Prozent durch», sagte Trump. Dann sei seinen nach China gereisten Unterhändlern erklärt worden, dass es noch einmal um Dinge gehen sollte, die bereits komplett besprochen worden seien.

Er wolle sich beim G20-Gipfel Ende Juni in Osaka (Japan) mit Chinas Staatschef Xi Jinping über die Handelsfrage austauschen, sagte der US-Präsident weiter. Trump betonte, wegen der angekündigten Vergeltungsmaßnahmen Chinas einen Ausgleich an die US-Landwirte zahlen zu wollen. Die Farmer leiden unter Absatzschwierigkeiten, wenn China nicht in bisherigem Maße Agrarprodukte aus den USA abnimmt. Die Ausgleichszahlungen seien aus US-Sicht nur ein kleiner Teil dessen, was die USA durch die Zölle gegen chinesische Einfuhren gutmachten.

Die Eskalation in dem seit Monaten andauernden Handelskonflikt zwischen den beiden größten Volkswirtschaften ließ die amerikanischen Börsen zum Handelsauftakt absacken. Die chinesischen «Gegenzölle» folgten auf die Anhebung der Sonderabgaben der USA auf China-Importe im Wert von 200 Milliarden Dollar. Die Zölle stiegen in der Nacht zum Freitag von 10 auf 25 Prozent. Für weitere Importe im Volumen von 50 Milliarden Dollar lag der Satz bereits zuvor bei 25 Prozent.

Dadurch sah sich China genötigt, «notwendige Gegenmaßnahmen» zu ergreifen. Da die USA aber gar nicht in der Höhe nach China exportieren, sind die chinesischen Strafzölle vergleichsweise moderat. Auch treten sie erst in drei Wochen in Kraft, sodass noch Zeit für Verhandlungen bleibt. China hoffe, dass die USA im Sinne gegenseitigen Respekts «auf den rechten Weg der bilateralen wirtschaftlichen Zusammenarbeit und Handelsgespräche zurückkehren».

Die neue Verschärfung des Streits folgte auch auf die Ankündigung der USA am Wochenende, in einem zweiten Schritt sogar alle Einfuhren aus China mit Sonderzöllen belegen zu wollen. Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer berichtete, Trump habe angeordnet, 25-prozentige Abgaben auf weitere Waren im Wert von rund 300 Milliarden Dollar vorzubereiten - und damit auf alle chinesischen Importe.

Während sich die Fronten verhärten, warnte Trump die chinesische Seite vor den Konsequenzen, sollte es keine Einigung geben. Ohne einen Deal würden sich Firmen gezwungen sehen, das Land zu verlassen, schrieb Trump bei Twitter weiter. «Ich sage Präsident Xi (Jinping) und all meinen Freunden in China offen, dass China sehr schwer getroffen wird, wenn sie kein Abkommen abschließen, weil Unternehmen gezwungen werden, China zu verlassen und in andere Länder zu gehen.»

Die jüngste Gesprächsrunde zwischen beiden Seiten war am Freitag in Washington ohne Durchbruch zu Ende gegangen. Wann die Handelsgespräche fortgesetzt werden, ist unklar. Chinas Unterhändler Liu He hat die US-Seite nach Peking eingeladen, aber einen Termin gibt es noch nicht. Trumps Wirtschaftsberater Larry Kudlow verwies auch darauf, dass sich beide Präsidenten auch Ende Juni auf dem Gipfel der großen Industrienationen (G20) in Osaka sehen werden.

Chinas Außenminister Wang Yi warnte die USA nach Gesprächen mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow in Sotschi: «Versuche, Druck auszuüben, werden die Situation nur verschlimmern.» China werde seine Interessen und seine Souveränität in den Verhandlungen verteidigen, sagte Wang der Agentur Interfax zufolge. «Es ist sinnlos, diese oder jene Partei einseitig zu beschuldigen, geschweige denn die Verantwortung auf andere abzuwälzen.»

Angesichts der Eskalation zwischen den USA und China rechnet EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström nicht damit, dass Trump in dieser Woche Zölle auf Autoimporte aus der EU verhängt. «Die Deadline für die Autozoll-Entscheidung ist der 18. Mai (Samstag), aber die Frist kann verlängert werden. Und es gibt Signale, dass sie verlängert werden könnte - wegen den Verhandlungen zwischen den USA und China», sagte die Schwedin der «Süddeutschen Zeitung». Darauf wollten sich die Amerikaner konzentrieren.

Malmström wies zudem darauf hin, dass EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und Trump im vergangenen Jahr vereinbart hätten, dass während der laufenden Verhandlungen keine neuen Zölle verhängt werden. «Wir hoffen, der US-Präsident hält sich daran.» Andernfalls sei die EU auf das Schlimmste vorbereitet. Trump stört sich daran, dass die EU mehr in die USA exportiert als umgekehrt. Auf Stahl- und Aluminiumimporte ließ er deswegen bereits Sonderzölle einführen, worauf die EU mit Vergeltungszöllen auf US-Produkte reagierte.

Außerdem hatte das US-Handelsministerium Mitte Februar einen Bericht vorgelegt, der zu dem Schluss kommt, dass die Autoeinfuhren aus der EU in die USA eine Gefahr für die nationale Sicherheit darstellen können. Trump hat nun noch wenige Tage Zeit, über die Einführung von Zöllen als Konsequenz aus dem Report zu entscheiden. Die Rede ist von 20 bis 25 Prozent. «Es wäre sehr einfach, diese Frist zu verlängern, wenn Trump das will. Er muss nur entscheiden», sagte Malmström.

Welthandel / Konflikte / China / USA
13.05.2019 · 22:18 Uhr
[0 Kommentare]

Finanznews

27.05. 04:20 | (00) Facebook Coin: Mark Zuckerberg spricht mit Winklevoss-Zwillingen über digitale ...
27.05. 04:02 | (00) Beyond Meat & Co: Barclays hat einen neuen dreistelligen Milliardenmarkt ...
27.05. 03:48 | (00) Aurora Cannabis arbeitet mit UFC zusammen - CBD-Produkte im Sport
27.05. 03:35 | (00) Morgan Stanley Analyst: "Apple oder Amazon werden Tesla nicht übernehmen"
27.05. 03:26 | (00) Verluste zu hoch: Philipp Lahms nächste Firma Sixtus vor dem Aus
27.05. 03:02 | (00) Mit Warren Buffett-Strategie von 1.000 Dollar zu 2 Millionen
26.05. 10:00 | (05) Neuer Mobilfunkstandard: 5G-Auktion bringt sechs Milliarden
26.05. 08:50 | (02) Studie: Kontaktloses Zahlen häufiger genutzt
26.05. 07:08 | (03) Iran-Geschäft bricht ein: Deutsche Firmen flüchten
26.05. 05:50 | (03) Arbeitszeit-Urteil: Familienunternehmer warnen vor strikter Umsetzung
26.05. 04:42 | (00) Aufsichtsräte:  Mehr Digitalexperten und mehr Geld
25.05. 11:49 | (00) Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
25.05. 09:00 | (01) Deutsche Bank: Scharfe Worte ohne Konsequenzen
25.05. 06:57 | (09) Studie: Deutsche geben Milliarden für saubere Wohnung aus
24.05. 23:41 | (00) Der geheimnisvolle Börsengang von WeWork: Warum die Firma mit ...
24.05. 22:19 | (01) Diese Aktien empfehlen Experten zu kaufen
24.05. 20:35 | (01) US-Verbraucherorganisation nimmt Teslas Autopiloten auseinander
24.05. 19:03 | (00) Warum Amazon-Chef Jeff Bezos neuerdings vom Autosektor fasziniert ist
24.05. 17:03 | (00) VW-Aktie im Plus: Credit Suisse hebt Ziel für Volkswagen
24.05. 15:29 | (00) Apple muss künftig besser über Leistungsminderungen von iPhone-Akkus berichten
24.05. 13:53 | (00) Diesel: Volkswagen stellt sich auf Mammutverfahren ein
24.05. 10:05 | (01) BMW schickt Daimler-Chef Zetsche mit witzigem Video in den Ruhestand
24.05. 10:03 | (00) Der Handelskrieg hängt den Anlegern zum Hals heraus, doch er geht weiter
24.05. 09:46 | (00) Trump: Huawei könnte Bestandteil von Handelsabkommen werden
24.05. 03:11 | (00) Experte: Mit diesen Tech-Aktien kommen Anleger sicher durch den Handelskrieg
23.05. 23:31 | (00) Ex-Facebook-Sicherheitschef legt CEO Mark Zuckerberg seinen Rücktritt nahe
23.05. 23:20 | (05) US-Börsen: Nerven der Investoren liegen blank
23.05. 21:32 | (00) US-Hedgefonds haben das Ende der Korrektur ausgerufen
23.05. 20:41 | (00) Ex-Daimler-Chef Zetsche führt nun Aufsichtsrat bei Tui
23.05. 20:41 | (00) Deutsche Bank will radikaler umbauen und harte Einschnitte vornehmen - Aktie mit ...
23.05. 19:45 | (00) Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten
23.05. 18:52 | (04) 5G-Auktion überspringt Marke von sechs Milliarden Euro
23.05. 18:49 | (00) Zollstreit und Ifo-Index lösen Börsen-Talfahrt aus
23.05. 18:20 | (00) Netflix: Beim Serien- und Filmeschauen Geld verdienen
23.05. 17:24 | (00) Tesla-Aktie: So viel haben Tesla-Shortseller im Mai verdient
23.05. 17:11 | (00) Flixtrain fährt nun auch zwischen Berlin und Köln
23.05. 12:58 | (00) Kunden müssen sperrige Produkte nicht zurücksenden
23.05. 11:41 | (00) Diesel-Skandal: Bosch muss 90 Millionen Euro Bußgeld zahlen
23.05. 10:55 | (00) Ifo-Geschäftsklima trübt sich deutlich ein
23.05. 10:51 | (00) EuGH: Kunden müssen sperrige Produkte nicht zurücksenden
23.05. 09:50 | (00) FAA: Kein Zeitplan für Startgenehmigung für Boeings 737 Max
23.05. 09:02 | (00) Wirtschaft erholt sich - Wachstum zum Jahresanfang
23.05. 07:52 | (00) Deutscher Zuganbieter Flixtrain will auch in Schweden fahren
23.05. 04:55 | (00) EuGH urteilt über Rechte bei Lieferung mangelhafter Ware
23.05. 04:51 | (01) Deutsche Wirtschaft nach Flaute wieder auf Wachstumskurs
23.05. 00:04 | (00) US-Richter will Vergleich der Kläger mit Bayer
22.05. 23:10 | (00) Überhitzter IPO-Markt? - Mark Hulbert findet das stark übertrieben
22.05. 22:59 | (00) US-Börse: Anleger vorsichtig - Dow tut sich schwer
22.05. 22:07 | (00) Übernahme noch aktuell? Apple wollte angeblich mehr für Tesla zahlen als die ...
22.05. 20:24 | (00) Daimler-Aktie verliert deutlich: Prognose bestätigt - Aktionäre stimmen 'Projekt ...
22.05. 20:13 | (00) Dieter Zetsche als Daimler-Chef verabschiedet
22.05. 18:46 | (00) Dax arbeitet sich etwas weiter nach oben
22.05. 18:46 | (00) Analyst: Das passiert mit dem DAX, wenn Trump Autozölle durchsetzt
22.05. 16:35 | (00) Tiefe Gräben zwischen Uniper und Fortum
22.05. 16:08 | (02) Huawei will eigenes Betriebssystem starten
22.05. 16:04 | (00) Beyond Meat - Wird ein blutiger Veggieburger das nächste große Ding?
22.05. 14:35 | (00) QIX Dividenden Europa: Dank starker Marktstellung und der fürstlichen 7% Rendite ...
22.05. 13:12 | (00) NASDAQ per 22 Mai
22.05. 11:00 | (00) Facebook in der Schweiz: Nächster Schritt zur eigenen Kryptowährung
22.05. 09:26 | (00) SMT Scharf: Wann zündet die Aktie?
22.05. 04:15 | (00) Umfrage: Kanadier ziehen Cannabis Bier vor - Schub für Tilray, Aurora und Co.?
22.05. 03:56 | (00) Vergeltung für Huawei: China fordert zum Apple-Boykott auf
21.05. 22:46 | (00) USA lockern Huawei-Sanktionen - US-Aktienmarkt erleichtert
21.05. 22:08 | (00) Morgan Stanley setzt Tesla unter Druck: Kursziel für Tesla-Aktie massiv gekürzt
21.05. 21:19 | (00) Trotz IPO-Debakel: Uber-CEO sieht sein Unternehmen auf einem Niveau wie Facebook ...
21.05. 20:17 | (00) Sixt: Expansion hält an
21.05. 20:04 | (00) Das bringt Amazons neues 55-Euro-Tablet mit
21.05. 18:31 | (00) Entspannungssignale im Handelsstreit stützen den Dax
21.05. 17:47 | (00) EVOTEC-Aktie legt zu: Übernahme von US-Biologika-Experte
21.05. 17:45 | (00) Umbaukosten belasten Ceconomy im zweiten Quartal - Aktie dennoch im Plus
21.05. 16:56 | (00) 90 Tage Aufschub für Huawei bei Google-Sperre
21.05. 16:55 | (00) Hedgefonds Elliott und Knight Vinke ziehen Anträge zu Uniper zurück - Aktie ...
21.05. 16:02 | (00) MDAX per 21 Mai
21.05. 13:47 | (01) Morgan Stanley bullish gegenüber Japan-Aktien
21.05. 12:50 | (03) Umweltministerin will Einwegbecher teurer machen
21.05. 12:30 | (00) Rolf Elgeti: "Wir peilen die höchstmögliche Cash-Rendite an"
21.05. 12:20 | (00) Tesla-Aktie verliert wichtige Unterstützung
21.05. 11:23 | (00) Directors‘ Dealings sind nicht das Nonplusultra für Privatanleger
21.05. 07:28 | (00) Börsenexperte: Die Märkte werden zu ihren Allzeithochs zurückfinden
21.05. 02:09 | (00) Ministerin nimmt Studie zu Einweg-Kaffeebechern entgegen
21.05. 00:10 | (00) Scholz gegen rasche Steuersenkungen zugunsten der Wirtschaft
20.05. 22:05 | (00) "Höchster Alarmzustand": Abstufung lässt Tesla-Aktie abrauschen
20.05. 21:23 | (00) DAX: Große Skepsis - zu Recht?
20.05. 20:07 | (00) Robert Shiller: Zu viel Drama um Handelsstreit
20.05. 19:07 | (03) Alibaba-Gründer Jack Ma sorgt sich um Europa
20.05. 18:26 | (00) Dax rutscht tief ins Minus
20.05. 17:56 | (00) Was können die US-Sanktionen für Huawei-Kunden bedeuten?
20.05. 16:25 | (00) US-Sanktionen kappen Huawei Zugang zu Google-Diensten
20.05. 15:44 | (00) Sanktionen schneiden Huawei künftig von Google-Diensten ab
20.05. 14:52 | (00) Baugenehmigungen für Wohnungen in Deutschland rückläufig
20.05. 14:33 | (00) QIX Deutschland: Deshalb zählen RATIONAL und die Allianz weiterhin zu den ...
20.05. 12:58 | (00) Internationaler Vorstoß: Aurora Cannabis sieht enormes Potenzial auch außerhalb ...
20.05. 11:58 | (00) QIAGEN-Aktie im Aufwind: US-Zulassung für Molekulartestsystem
20.05. 11:41 | (00) CK*Trends: "Peak Meat?" Wie wir uns in Zukunft ernähren werden
20.05. 11:23 | (00) Analysten: Teslas Bewertung schwer zu rechtfertigen
20.05. 10:23 | (00) Stimmungsbarometer im Handelskrieg: Fällt die Apple-Aktie, stürzt auch der ...
20.05. 09:16 | (00) Google schränkt Zusammenarbeit mit Huawei ein
20.05. 07:32 | (00) DAX Analyse für den 20 Mai
19.05. 23:42 | (00) Flugausfälle in Manchester wegen Problemen mit Betankung
19.05. 16:29 | (01) Pflichtblatt für Ihr Geld: Neue €uro am Sonntag wieder im Handel
 
Diese Woche
27.05.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News