«Charmed» zündet auch am Freitag nicht

Mit sehr enttäuschenden Quoten ist die zweite Staffel von «Charmed» auf neuem Sendeplatz gestartet.

Die erste Staffel des Charmed-Reboots lief noch am Sonntagabend. Wegen anhaltend schwacher Quoten läuft die zweite Runde in dieser Saison nun in der ohnehin zuschauerschwächeren Freitags-Primetime. Zuletzt war die CW-Serie nicht mehr über ein Prozent Marktanteil hinausgekommen, am Ende lag die Reichweite bei 0,59 Millionen. Bei der Rückkehr sah es kaum besser aus: 0,70 Millionen Menschen ab zwei Jahren sahen um 20 Uhr zu, die Quote bei den 18- bis 49-Jährigen betrug weiterhin nur ein Prozent. Danach meldete sich Dynasty zurück und hatte ebenfalls bloß ein Prozent Marktanteil vorzuweisen, die Sehbeteiligung ging noch weiter auf 0,46 Millionen zurück.

Freuen darf sich FOX, WWE Friday Night SmackDown hat erneut den haushohen Zielgruppen-Sieg eingefahren – auch wenn Verluste nicht zu leugnen sind. Statt acht standen nun sechs Prozent Marktanteil zu Buche. 2,90 Millionen Zuschauer waren insgesamt dabei, rund eine Million mehr waren es vor einer Woche.

Bei NBC blieb The Blacklist stabil bei drei Prozent Marktanteil, 3,78 Millionen Amerikaner sahen sich die neueste Folge der Thriller-Serie an. Größte Verfolger von FOX bei den Umworbenen wurden Hawaii Five-0 und Blue Bloods von CBS, die je vier Prozent Marktanteil generierten. Magnum P.I. kam dazwischen auf drei Prozent. Beim Gesamtpublikum hatte CBS die besten Karten: Die Reichweiten betrugen nach 20 Uhr 6,95 Millionen, 6,41 Millionen sowie 7,55 Millionen.
Quoten / Täglich aktuell / US-Quoten
12.10.2019 · 19:47 Uhr
[4 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News