Berlin (dpa) - Ab der Saison 2021/22 ist die Fußball-Champions-League fast nur noch im Internet zu sehen. Der Bezahlsender Sky konnte sich mit der Europäischen Fußball-Union nach knapp 20-jähriger Zusammenarbeit nicht auf eine weitere Kooperation einigen, wie Sky bestätigte. Nach Informationen der ...

Kommentare

(7) Lordznieh · 12. Dezember 2019
JUHU wenigstens das endspiel
(6) Brisco82 · 12. Dezember 2019
So langsam muss man sich Fragen, ist man bereit soviel Geld auszugeben um Fußball zu schauen. Ich habe früher viel und gerne Fußball (live und Tv) geschaut. Aber durch die überdrehte Omnipräsents habe ich keine Lust mehr, ich schau mir nur noch selten Spiele an, das "besondere" ist weg. Meistens schaue ich nur noch KO-Spiele, da ist noch Pfeffer und Leidenschaft drin. Ansonsten habe ich Eishockey und Handball für mich entdeckt. Aber Leider auf ein emotional niedrigeren Level.
(5) janage12345 · 12. Dezember 2019
Klar auch aber ich sehe es nicht alles abzuschlesen
(4) ircrixx · 12. Dezember 2019
@3: Hattu den Falschen angepostet.
(3) Grizzlybaer · 12. Dezember 2019
@2 Was heißt hier Geldmache für die Bosse? Da sind auch die Spieler beteiligt! Das müsste wieder auf ein "natürliches Maß" kommen
(2) ircrixx · 12. Dezember 2019
@1: Der Fußball ist keine Insel.
(1) janage12345 · 12. Dezember 2019
Was für ein Schwachsinn nur Geld mache für die Bosse
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News