Berlin (dts) - Die CDU will Flüge innerhalb Deutschlands deutlich verteuern. "Die Luftverkehrssteuer beträgt für Inlandsflüge derzeit 7,38 Euro pro Ticket. Wir wollen diese Ticketabgabe für alle Inlandsflüge verdoppeln und für die Kurzstreckenflüge im Inland unter 400 Kilometern verdreifachen", ...

Kommentare

(7) LordRoscommon · 13. September 2019
Ja, auch Ministern würden Linienflüge und Bahnreisen gut stehen. Wahlkampftermine per Flugbereitschaft wahrzunehmen, das geht für mich gar nicht. Wahlkampf ist Parteisache und nicht Regierungssache.
(6) LordRoscommon · 13. September 2019
Liebe Leute, nun kommt doch mal runter! Glaubt ihr denn wirklich, irgendein Politiker würde auf so plattes Bashing irgendwas geben? Diesen CDU-Ansatz kann man beim Wort nehmen und dann argumentativ zerlegen: Der ÖPNV muss fahrscheinlos gehen. Die Kosten dafür gehen dann aus dem großen Steuertopf. Die Kurzstrecken-Flugtickets kann man sowohl über die Luftverkehrsabgabe als auch über eine Kerosinsteuer verteuern, wobei ich die Kerosinsteuer bevorzuge, denn sie fördert Innovation.
(5) Devil-Inside · 13. September 2019
@4: So lange, wie das dumme Volk immer wieder die gleichen Volksbetrüber wählter. Die Politiker werden erst wach, wenn die plötzlich keine 5% mehr bekommen, und AFD & Co allein regiert...
(4) ausiman1 · 13. September 2019
Richtig Wasser predigen und selber Wein saufen !". Dicke Mercedes fahren , die Leute sollen sich teure E-Autos kaufen !. Flugbereitschaft nutzen und die Leute sollen dafür 3X soviel für Flugtickets zahlen. Wieviele Flugbegleiter werden arbeitslos oder werden die dann Zugbegleiter bie der Deutschen Lufthansa Bahn (Lufthansa wird ja Bahnhansa !). Wie lange verkaufen die das Volk noch für blöd ????
(3) claudiasigrid · 13. September 2019
Welch "tolle Innovation" ... Steuern erhöhen. /Ironie off Jeder (nicht ganz dumme) Bürger weiß schliesslich, dass egal welchen Namen eine Steuer bekommt diese nicht zweckgebunden ist und somit genauso verschwendet werden wird, wie die in der Vergangenheit mehr als reichlich gesprudelten Steuereinnahmen. Die angekündigte Erhöhung der Pendlerpauschale ist vermutlich sowieso nur ein schlechter Witz, welcher in irgendwelchen Koalitionen zur "Verhandlungsmasse" und somit fallengelassen wird.
(2) Devil-Inside · 13. September 2019
NA hoffentlich wird Kerosin endlich vernünftig besteuert. Ich wäre dafür, dass jeder Politiker seine Diensleistungen und Angestellten selbst zahlt von sienem Gehalt. Ich muss das schließlich auch.
(1) GeorgeCostanza · 13. September 2019
Und wie siehts mit der Flugbereitschaft der Luftwaffe aus? Die wird wahrscheinlich weiterhin fleißig genutzt. Wasser predigen und Wein saufen!
 
Diese Woche
22.01.2020(Heute)
21.01.2020(Gestern)
20.01.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News