Berlin (dpa) - Die CDU verschärft ihre Auseinandersetzung mit den Grünen als Hauptgegner bei der Bundestagswahl. Die Parteizentrale verschickte eine dreiseitige Argumentationshilfe unter dem Titel «Kurzanalyse des Wahlprogramms Bündnis 90/Die Grünen» an die Bundestagsabgeordneten der Partei. «Die ...

Kommentare

(19) LordRoscommon · 05. Mai um 16:34
@18: Wer gerade mal zweistellig wurde und dann die Fresse aufreißt, muss halt auf selbige fallen.
(18) AS1 · 05. Mai um 16:24
@17 Die FDP hat eben so ihre Bedingungen...und das ist auch gut so. Eben BPE...Best Party Ever :-)
(17) LordRoscommon · 05. Mai um 16:18
@16: Tja, wenn die FDP mal wieder nicht regieren will ... <link>
(16) AS1 · 05. Mai um 15:50
Soviel zum Thema "CDU verschärft Auseinandersetzung mit Grünen": <link>
(15) Sonnenwende · 05. Mai um 15:02
Schwarz-Rot-Grün wäre dann wohl eine Afghanistan-Koalition (hab extra nachgeschaut). Das entbehrt jetzt nicht einer gewissen Ironie…
(14) LordRoscommon · 05. Mai um 14:55
@12: Das Thema Klimaschutz ist für uns kein Neuland.
(13) Sonnenwende · 05. Mai um 14:45
@12 ich sehe das mittlerweile so: die Schwarzen lassen einen Heißluftballon los gegen die Grünen, um zu schauen wie sich ihre Umfragewerte entwickeln, wenn der Eindruck entsteht, sie würden nicht mit den Grünen koalieren. Scholz lässt einen Heißluftballon los "Kuscheln mit der FDP" um zu gucken wie sich seine Umfragewerte beziehungsweise die der SPD entwickeln, wenn der Eindruck entsteht, man würde mit der FDP koalieren und so weiter…Beide fallen und am Ende haben wir dann Grün-Schwarz-Rot.
(12) AS1 · 05. Mai um 14:39
@7 Nicht wenigstens ein paar neue Klimaschutzplakate? Ist doch gerade so in, das Thema.
(11) AS1 · 05. Mai um 14:38
@8 Falsch. Die CDU steht auch deswegen so schlecht da, weil sie in den letzten Wahlkämpfen eben keine Konfrontation gesucht haben, sondern die Strategie der asymmetrischen Mobilisierung gefahren sind. Ich glaube nur nicht an einen wirklich konfrontativen Wahlkampf, denn schließlich möchte man sich ja nachher mit den Grünen ins Koalitionsbettchen begeben. Ein wirklich konfrontativer Wahlkampf müsste auch deutlich unter die Gürtellinie gehen, und das sehe ich nicht.
(10) Dackelmann · 05. Mai um 11:14
Die CDU ist jetzt solange schon an der macht und das einzige was sie wirklich gut hinbekommen hat ist das reiche immer reicher werden Banken die Kontoinhaber anzeigen selber korrupt sind und gut lügen können.Ich hoffe das verlieren und egal wer gewinnt.
(9) Folkman · 05. Mai um 10:11
@7: Okay, die AfD hat aber deutlich mehr Kohle zur Verfügung als die Piraten und kriegt auch so einiges an - legalen bis illegalen - Spenden, so dass man jetzt nicht unbedingt mit alten Hüten wie "Masseneinwanderung stoppen" kommen müsste...
(8) Sonnenwende · 05. Mai um 09:21
Es sollte doch mittlerweile jedem klar sein, dass damit, den anderen schlecht zu machen, kein Profit zu machen ist. Was die CDU da macht ist wie wenn Pepsi sagt "Coke ist schlecht". Dann rennen alle erst einmal und probieren Coke. Wenn das dann doch ganz gut ist (muss nicht überragend sein) bleiben sie dann auch bei Coke.
(7) LordRoscommon · 05. Mai um 08:50
@6: Das mit den Plakaten machen wir Piraten auch. 1. sind Plakate shice teuer; 2. hat sich in den letzten 4 Jahren kaum was in unserem Sinne verbessert: Die EU will immer noch jeden Bürger aushorchen, Cannabis ist jetzt kein Brokkoli, aber immer noch verboten weils illegal ist, die Kommunalparlamente streamen nur zu einem kleinen Teil, die Nebeneinkünfte von Politikern werden nicht deutlich offengelegt, ÖPNV ist immer noch sauteuer und fährt außerhalb von Städten nur sporadisch.
(6) Folkman · 05. Mai um 08:26
@5: Hier hat die AfD gerade ihre alten Wahlplakate von vor 5 Jahren wieder aus dem Keller gekramt und aufgehängt (Landtagswahl im Juni) - tja, so einfach geht das. Deren Anhängern ist ein aktuelles Programm eh wurscht, da immer gleich, und ich schätze, bei den wertkonservativen Kernwählern der Union sieht das ganz ähnlich aus...
(5) LordRoscommon · 05. Mai um 07:41
@4: Völlig richtig! SPD & Grüne haben bislang nur Entwürfe, die erst noch auf Parteitagen beschlossen werden müssen, die Union hat gar nix <link> Noch interessanter finde ich aber, dass die AfD ein Wahlprogramm beschlossen hat, das sie immer noch nicht veröffentlicht hat.
(4) thrasea · 05. Mai um 07:20
Die CDU hat ja nicht mal ein Wahlprogramm, das man sich anschauen könnte und mit dem man vergleichen könnte?
(3) Sonnenwende · 05. Mai um 07:13
Wahlkampf als Schlammschlacht...bleibt hoffentlich einseitig.
(2) MrBci · 05. Mai um 07:01
Auch wenn ich die GRünen nicht wähle, das ist echt billig von der CDU
(1) LordRoscommon · 05. Mai um 06:56
Soso, "Fliegenpilz ... ungenießbar" - das versteht die CDU also unter "fairem Wahlkampf". Tempolimit, Verkehrswende mit mehr Radweg und weniger Autoparkplätzen <link> Hartz-4-Sanktionen <link> außerdem hat das BVerfG den Vollsanktionen einen Riegel vorgeschoben. 12 € Mindestlohn <link> - Die Union wird diese Wahl krachend verlieren, und mit was? Mit Recht!
 
Suchbegriff

Diese Woche
17.05.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News