CDU-Politiker Lamers fürchtet vollständigen Truppenabzug aus dem Irak

Berlin (dts) - Der stellvertretende Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Karl A. Lamers (CDU), warnt vor einem vollständigen Abzug der internationalen Truppen aus dem Irak. Dies würde der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) in die Hände spielen, sagte Lamers dem "Mannheimer Morgen" (Mittwochsausgabe). "Das muss auch im Interesse der Sicherheit Europas verhindert werden", so der CDU-Politiker weiter.

Er gehe davon aus, dass mit der Verlegung der deutschen Soldaten aus dem Irak die Ausbildungsmission und die Teilnahme am Anti-IS-Mandat nur vorübergehend ausgesetzt seien, bis sich die Lage beruhigt habe. Als Voraussetzung für die Fortsetzung fordert der stellvertretende Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag allerdings ein erneutes Hilfsersuchen der irakischen Regierung. "Unser Einsatz soll nicht nur irakische Sicherheitskräfte befähigen, die Sicherheit im eigenen Land gewährleisten zu können, sondern dient auch dem Kampf gegen den IS. Ein vollständiger Truppenabzug wäre also die schlechteste Lösung", sagte Lamers dem "Mannheimer Morgen".
Politik / DEU / Irak / EU / Militär / Terrorismus
07.01.2020 · 19:46 Uhr
[1 Kommentar]
 

Anklage nach tödlichem Schlag auf Augsburger Königsplatz

Trauer am Königsplatz
Augsburg (dpa) - Der Fall sorgte deutschlandweit für Entsetzen, Feuerwehrleute trauerten öffentlich, […] (05)

Final Fantasy XIV und Final Fantasy XI

Das Kollaborations-Event „Rhapsodie Vana’diel: Erinnerungen an eine andere Welt“ kehrt heute nach Eorzea […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News