CDU-Politiker Karl Schiewerling gestorben

Berlin (dts) - Der langjährige CDU-Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 69 Jahren, teilte CDU-Chef Armin Laschet über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. "Sein Kampf für soziale Gerechtigkeit als Mensch, als Bundestagsabgeordneter oder als Vorsitzender von Kolping bleibt unvergessen", fügte er hinzu.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) reagierte unterdessen bestürzt auf die Nachricht. Schiewerling habe viel Gutes im Bundestag bewirkt, schrieb der Minister bei Twitter. "Für die soziale Sicherheit, für den gegenseitigen Respekt und für den demokratischen Konsens." Schiewerling war von 2005 bis 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages. Zur Bundestagswahl 2017 war er nicht mehr angetreten. Unter anderem war er während seiner Zeit als Parlamentarier arbeitsmarkt- und sozialpolitischer Sprecher der Unionsfraktion.
Politik / DEU
28.02.2021 · 15:30 Uhr
[0 Kommentare]
 

Biden erstmals als Präsident beim Golfen

US-Präsident Biden
Washington (dpa) - US-Präsident Joe Biden ist erstmals seit Beginn seiner Amtszeit vor knapp drei Monaten […] (03)

Resident Evil 4 VR kommt exklusiv für Oculus Quest 2

Resident Evil 4 aus dem Jahr 2005 wird in VR neu aufgelegt. Der Horror findet exklusiv auf der VR-Brille […] (01)