CDU-"Kandidatenrunde" findet trotz Parteitagsverschiebung statt

Berlin (dts) - Nach dem Schlagabtausch bei der Jungen Union werden die drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz erneut öffentlich debattieren. Am kommenden Dienstag (3. November) werde zwischen 18:30 und 20 Uhr "der Auftakt des Kandidatenverfahrens um den Vorsitz" stattfinden, teilte die CDU am Donnerstag mit. Der Termin war schon vor einigen Wochen angekündigt worden und wird im Gegensatz zum ursprünglich für den 4. Dezember geplanten Parteitag nun offenbar nicht verschoben.

Armin Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen würden sich "in einem modernen Talkformat live im Konrad-Adenauer-Haus den Fragen der CDU-Mitglieder" stellen, hieß es. Journalisten seien "aufgrund der Corona-Beschränkungen" nicht zugelassen. Die sollen die "Talkrunde" per Livestream verfolgen. Am 16., 17., 18. und 24. November soll es weitere Runden mit den drei Kandidaten geben, die ersten drei davon aber "exklusiv" nur für Parteimitglieder.
Politik / DEU / Parteien
29.10.2020 · 19:48 Uhr
[0 Kommentare]
 

Bidens Botschaft an Verbündete: Amerika ist zurück

Joe Biden
Washington (dpa) - Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat die Bekanntgabe erster Kandidaten für […] (06)

Polizeiruf 110: NDR dreht mit Bela B.

Bild: Quotenmeter Zu dem Ärzte-Rocker kommen im Rostocker Polizeiruf 110 Anneke Kim Sarnau und Charly […] (00)
 
 
Diese Woche
24.11.2020(Heute)
23.11.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News