Berlin (dts) - Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Matthias Middelberg (CDU), hat die Entscheidung der Bundesregierung begrüßt, die Grenzen für Erntehelfer und Saisonkräfte weitgehend zu schließen. In der aktuellen Situation habe "der Gesundheitsschutz unserer Bevölkerung ...

Kommentare

(12) Jewgenij · 26. März um 13:43
Ich befürchte, das die Ernte liegen bleibt.
(11) slowhand · 26. März um 10:41
@9 Das hast Du treffend bemerkt, doch leider glaube ich nicht daran das sich die Partei und die Wähler dieser Partei daran erinnern werden das in dieser Form gefordert zu haben. Aber Du hast Recht, all die arbeitslosen und Hartz IV beziehenden Stammtischparolen grölenden Mitbürger haben jetzt die Chance ihren Worten auch Taten folgen zu lassen.
(10) Mehlwurmle · 26. März um 10:35
@9: Das ist ein prima Vorschlag! ;)
(9) LordRoscommon · 26. März um 10:34
@8: Ganz besonders die "heldenhaften" AfD-Politiker, -Mitglieder und -Wähler, die sich ja schon seit Jahren darüber aufregen, dass Ausländer ihnen die Arbeit wegnehmen, sollten doch jetzt die Chance ergreifen, wo doch endlich ihre Forderung nch Grenzschließung erhört wurde, dem deutschen Volk zu zeigen, was zu leisten sie in der Lage sind. ^^
(8) Mehlwurmle · 26. März um 10:28
Es sollten sich doch in der jetzigen Situation genügend Leute finden die arbeitswillig sind.
(7) Wasweissdennich · 26. März um 00:26
Solange Geflüchtete und Harzer vom Verdienst fast alles abgeben müssen wird aus diesen Gruppen kaum jemand antreten, die Kurzarbeiter dann schon eher
(6) stphnrei · 25. März um 23:11
@6 , da bin ich mal gespannt !!
(5) wimola · 25. März um 22:42
@4) Mein geistiges Auge sieht auch absolut nichts anderes ....
(4) LordRoscommon · 25. März um 22:29
@3: Ich sehe da vor meinem geistigen Auge mehr Geflüchtete als Biodeutsche auf den Feldern.
(3) ventures · 25. März um 21:06
@2: keine Angst, die angesprochenen Personen fangen erst gar nicht an!
(2) Grizzlybaer · 25. März um 20:59
@1 Die Gesetze und Verordnungen dürfte einfach sein. Nur ob viele Deutsche diese Arbeiten machen wollen, ist fraglich. Denn Spargelstechen und Erdbeeren pflücken sind "Knochenarbeiten"! Da hat mancher schnell die Reißleine gezogen!
(1) slowhand · 25. März um 20:52
>> Viele seien hoch motiviert, eine Beschäftigung aufzunehmen. Zudem könnten sich Menschen, die in Kurzarbeit seien, "grundsätzlich ohne Abzüge in der Landwirtschaft etwas dazuverdienen" << Das ist ein sehr konstruktiver Vorschlag, dazu müssten allerdings viele Gesetze und Verordnungen außer Kraft gesetzt werden.
 
Diese Woche
26.05.2020(Heute)
25.05.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News