Cannabis-Konzern HEXO mit Umsatzwarnung: HEXO-Aktie im Sinkflug

• Umsatzerwartungen um knapp 40 Prozent gesenkt
• Umkämpfter Markt, verzögerte Geschäfte
• Aurora Cannabis und Canopy Growth verlieren ebenfalls ordentlich

Für das vierte Quartal dieses Jahres gab das kanadische Cannabis-Unternehmen HEXO gestern eine Umsatzwarnung heraus. Die Zeichen scheinen nicht gut zu stehen: HEXO senkt die Umsatzerwartungen von 26 Millionen US-Dollar auf 14,5 bis 16,5 Millionen US-Dollar. Die Erwartungen für das Fiskaljahr 2020 dürften ebenfalls verfehlt werden.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren!

HEXO von Ergebnissen enttäuscht

"Der Umsatz im vierten Quartal liegt unter unseren Erwartungen und Prognosen, hauptsächlich verursacht von einem Produktabsatz, der unter unseren Erwartungen liegt", erklärte Sebastian St-Louis, Vorstandsvorsitzender von HEXO. Von den Ergebnissen zeigt er sich "natürlich" enttäuscht, allerdings habe HEXO bereits "signifikante" Strategieanpassungen vorgenommen, um die Ergebnisse in Zukunft wieder zu verbessern.

So hätte HEXO bereits im letzten Quartal begonnen, seine Geschäftstätigkeit neu auszurichten, und sich auf die umsatzstarken Marktfelder zu konzentrieren. Doch bisher scheint das noch nicht viel gebracht zu haben, wie die aktuelle Umsatzwarnung zeigt.

Regulatorische Unsicherheiten belasten Geschäft

Ein Hauptgrund für die schlechten Zahlen, seien die Verzögerungen bei den Eröffnungen von Einzelhandelsgeschäften gewesen, von denen sich HEXO viel versprochen hatte, so St-Louis. Hinzu kämen verzögerte Markteinführungen und langsamere behördliche Zulassungen von Produkten, die Cannabis enthalten. Auch finge so langsam der Preisdruck auf nationaler Ebene an, die Ergebnisse zu beeinflussen.

Auch die für 2020 angesetzten Ziele lassen sich laut HEXO nicht erreichen. Noch im Juni sprach CEO St-Louis davon, dass im nächsten Jahr der Umsatz auf 400 Millionen US-Dollar verdoppelt werden könnte. Dies wurde nun revidiert. "Sich von unserem ursprünglichen Ausblick zu distanzieren, war eine schwierige Entscheidung. Hinsichtlich der Unsicherheiten am Markt haben wir jedoch entschieden, dass dies die richtige Herangehensweise ist. In Zukunft werden wir uns außerdem stärker auf die Profitabilität konzentrieren."

HEXO reißt Canopy Growth und Aurora Cannabis mit hinab

Anleger zeigen sich herb enttäuscht. Im gestrigen Handel an der Börse in Toronto stürzte die HEXO-Aktie um 22,95 Prozent auf 3,76 kanadische Dollar ab. Die schlechten Nachrichten rissen auch andere Cannabis-Aktien in einen Strudel: So verlor Canopy Growth am gestrigen Handelstag in Toronto 10,8 Prozent auf 27,16 CAD und auch Aurora Cannabis musste mit einem Verlust von 9,32 Prozent auf 4,96 CAD ordentlich einstecken. Und auch am Freitag knüpft die HEXO-Aktie an ihre Vortagesverluste an. Letztlich notierte sie in Toronto 10,90 Prozent tiefer bei 3,35 kanadischen Dollar. Die offiziellen Quartalszahlen legt HEXO am 24. Oktober vor.

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Die besten Cannabis-Aktien kaufen

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 11.10.2019 · 22:45 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News