News
 

Caledonia schüttet vierteljährliche Dividende in Höhe von 6,875 US-Cent pro Aktie aus
 --- Dividendenrendite von über 4,5% p.a. --- 

Herisau, 03.01.2018 (PresseBox) - St Helier, 2. Januar 2018: Caledonia Mining Corporation („Caledonia“ oder das „Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/...) gibt heute bekannt, dass ihr Board of Directors eine Dividende ausschütten wird. Diese beläuft sich auf 6 7/8 US-Cent (0,06875 US-Dollar) für jede Stammaktie des Unternehmens.

Hier die entsprechenden Daten zur Dividende:

• Ex-Tag der Dividendenausschüttung für registrierte Aktien: 10. Januar 2018

• Ex-Tag der Dividendenausschüttung für Aktienbeteiligungen in Zentralverwahrung im Vereinigten Königreich (CREST Depositary Interests/CDI): 11. Januar 2018

• Dividendenstichtag: 12. Januar 2018

• Versanddatum Dividendenscheck: Januar 2018

In Kanada und Großbritannien registrierte Aktionäre und Inhaber von Depositary Interests erhalten die Dividende jeweils in kanadischem Dollar und Pfund Sterling ausbezahlt. Für die Berechnung der Dividendenzahlungen in kanadischem Dollar und Pfund Sterling gelten die Wechselkursraten der Bank of Canada am Dividendenstichtag um 12 Uhr Mittag.

Chief Executive Officer Steve Curtis sagte:

„Caledonia belässt seine vierteljährliche Dividende weiterhin bei 6,875 Cent pro Aktie, was eine kontinuierlich starke Bilanz und einen starken Kassenstand trotz der laufenden Investitionen in das Projekt Central Shaft der Mine Blanket (der „Investmentplan“) widerspiegelt.“

„2017 ist ein weiteres bedeutendes Jahr für Caledonia gewesen. Anfang November wurde eine signifikante und fortgesetzte Vergröberung der Ressourcenbasis der Mine Blanket bekannt gegeben und kurz darauf eine Erweiterung des Projekts Central Shaft zur weiteren Abteufung des Schachts um zwei zusätzliche Abbausohlen, um damit die vergrößerte Ressourcenbasis in diesen Tiefen zu erreichen.“

„Die Produktionsprognose für 2017 liegt zwischen 54.000 und 56.000 Unzen Gold und wir erwarten, später in diesem Monat die Goldproduktion der Mine Blanket für das Jahr 2017 bekannt zu geben. Als Ergebnis der Umsetzung des Investmentplans macht die Mine Blanket weitere Fortschritte, bis zum Jahr 2021 die anvisierte Produktion von 80.000 Unzen pro Jahr zu erreichen.“

„Caledonia ist weiterhin bestrebt, Bargeld an die Aktionäre auszuschütten und gleichzeitig eine solide Bilanz aufrechtzuerhalten. Wir freuen uns darauf, den Markt über unsere jüngsten Leistungen hinsichtlich unserer Ergebnisse des vierten Quartals und des Jahres 2017, die voraussichtlich am oder um den 20. März 2018 herum veröffentlicht werden, auf dem Laufenden zu halten.“

Caledonias Dividendenstrategie

Caledonias Strategie einer Maximierung des Shareholder-Value beinhaltet auch eine quartalsmäßige Dividendenausschüttung, die der Board of Directors im Jahr 2014 einführte.

Am 3. Juli 2017 genehmigte der Board eine geänderte quartalsmäßige Dividendenausschüttung, wobei der Betrag der vierteljährlichen Dividende um das Fünffache von 1,375 US-Cent pro Aktie auf 6,875 US-Cent pro Aktie angehoben wurde, um die Ende Juni 2017 durchgeführte Aktienkonsolidierung auf Basis 1:5 zu reflektieren. Der Nettoeffekt ist die Beibehaltung des Gesamtbetrags der vierteljährlichen Dividendenausschüttung gewesen.

Caledonia hat seit 2013 den Aktionären Dividenden gezahlt, die insgesamt einem Betrag von 1,58 USD pro Aktie (nach Aktienkonsolidierung) entsprechen.

Die erwartete Jahresdividende von 27,5 US-Cent mit quartalsmäßiger Ausschüttung zu gleichen Teilen wird voraussichtlich beibehalten. Caledonia wird sich weiterhin um eine solide Finanzlage bemühen, und ist damit zufrieden, dass ihre geplante Wachstumsstrategie ohne Fremdfinanzierung umgesetzt werden kann.

Auswirkungen der Firmensitzverlegung von Kanada nach Jersey (Kanalinseln)

Im Anschluss an die Verlegung des Firmensitzes von Kanada nach Jersey mit Wirkung zum 19. März 2016 fällt die Dividende nicht mehr unter die kanadische Kapitalertragssteuer sowie das kanadische Einkommensteuergesetz.

Über Caledonia Mining

Nach der Umsetzung der Indigenisierung in Simbabwe ist Caledonias primäres Aktivum eine 49 %-Beteiligung an einer aktiven Goldmine in Simbabwe („Mine Blanket“). Die Aktien von Caledonia notieren unter dem Kürzel CMCL an der NYSE American sowie unter dem Kürzel CAL an der Toronto Stock Exchange, während die Depositary Interests in Zusammenhang mit den Aktien unter dem Kürzel CMCL am Londoner AIM notieren.

Am 30. September 2017 verfügte Caledonia über einen Kassenstand von etwa 11,8 Millionen USD. Die Produktion der Mine Blanket soll von 50.351 Unzen Gold im Jahr 2016 auf etwa 80.000 Unzen im Jahr 2021 gesteigert werden. Die anvisierte Produktion der Mine Blanket für das Jahr 2017 beläuft sich auf 54.000 bis 56.000 Unzen. Caledonia erwartet, die Produktion für das gesamte Jahr 2017 Ende dieses Monats bekannt zu geben. Caledonia geht davon aus, ihre Ergebnisse für das vierte Quartal 2017 und das Jahr 2017 am 20. März 2018 zu veröffentlichen.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

Caledonia Mining Corporation Plc
Mark Learmonth Tel: +44 1534 679 802
Maurice Mason Tel: +44 759 078 1139

WH Ireland
Adrian Hadden/Ed Allsopp Tel: +44 20 7220 1751

Blytheweigh
Tim Blythe/Camilla Horsfall/Megan Ray Tel: +44 207 138 3204

Swiss Resource Capital AG info@resource-capital.ch
Jochen Staiger www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Informationen und Statements in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten sind, sind „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der gültigen Wertpapiergesetze. Sie enthalten Risiken und Unsicherheiten, die sich unter anderem auf Caledonias gegenwärtige Erwartungen Absichten, Pläne und Ansichten beziehen. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an Begriffen wie „erwarten“, „ins Auge fassen“, „glauben“, „annehmen“, „Zielsetzung“, „Plan“, „Ziel“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „können“, „sollen“, „mögen“ und „werden“ oder an Negativformen dieser Ausdrücke bzw. an ähnlichen Begriffen, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Ansichten, Pläne, Zielsetzungen, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hindeuten, zu erkennen. Beispiele für zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind u.a.: Produktionsvorgaben, Schätzungen der zukünftigen/geplanten Produktionsraten und unsere Pläne und Zeitvorgaben hinsichtlich weiterer Explorationen, Bohrungen und Erschließungsarbeiten. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren teilweise auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als unrichtig erweisen könnten. Dies könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt bzw. indirekt zum Ausdruck gebracht wurden. Solche Faktoren und Annahmen beinhalten - ohne Einschränkung darauf - auch: das Unvermögen, eine Ressourcen- und Reservenschätzung zu erstellen; den Gehalt und Gewinnungsgrad des abgebauten Erzes gegenüber den Schätzungen; den Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme; die Zuverlässigkeit von Bohrungen, Probenahmen und Analysedaten; Annahmen zur Ungenauigkeit des repräsentativen Charakters der Mineralisierung; den Erfolg der geplanten metallurgischen Untersuchungen; erhebliche Unterschiede zwischen Kapital- und Betriebskosten und deren Schätzungen; Verzögerungen beim Erhalt der notwendigen Regierungs-, Umwelt- oder anderweitigen Projektgenehmigungen oder deren Nichterhalt; Inflation; Änderungen der Wechselkurse; Schwankungen bei den Rohstoffpreisen; Verzögerungen bei der Projekterschließung sowie andere Faktoren.

Aktionäre, potenzielle Aktionäre und andere potenzielle Investoren sollten berücksichtigen, dass diese Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Solche Faktoren beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt: Risiken in Zusammenhang mit Schätzungen von Mineralreserven und Mineralressourcen, die sich als ungenau herausstellen können; Schwankungen des Goldpreises; Risiken und Gefahren in Zusammenhang mit dem Geschäft der Mineralexploration, der Erschließung und dem Abbau; Risiken in Zusammenhang mit der Kreditwürdigkeit oder finanziellen Situation von Lieferanten, Raffinerien und anderen Parteien, mit denen das Unternehmen zusammenarbeitet; eine unzureichende Versicherung oder die Unfähigkeit, eine Versicherung zu erhalten, um diese Risiken und Gefahren abzudecken; Beziehungen zu den Angestellten; Beziehungen mit und Ansprüche von lokalen Gemeinden und Ureinwohnervölkern; politische Risiken; die Verfügbarkeit und steigende Kosten in Zusammenhang mit der Minenzufuhr und Arbeitskräften; die spekulative Beschaffenheit der Mineralexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken, erforderliche Lizenzen und Genehmigung zu erhalten oder aufrechtzuerhalten; den Rückgang von Mengen oder Gehalten von Mineralreserven mit Fortdauer des Abbaus; die Weltwirtschaftslage; die tatsächlichen Ergebnisse laufender Explorationsarbeiten; Änderungen an Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen; Änderungen an Projektparametern infolge unerwarteter wirtschaftlicher oder anderer Faktoren; Risiken in Zusammenhang mit höheren Kapital- und Betriebskosten; umweltpolitische, sicherheitsrelevante oder behördliche Risiken; Enteignungen; das Besitzrecht des Unternehmens an Konzessionsgebieten, einschließlich deren Eigentums; zunehmende Konkurrenz in der Bergbaubranche hinsichtlich Konzessionsgebiete, Ausrüstung, qualifizierten Personals und deren Kosten; sowie Risiken in Zusammenhang mit der Ungewissheit des Zeitplans von Ereignissen, einschließlich einer Steigerung der angepeilten Produktionsrates Die Aktionäre werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen. Von Natur aus beinhalten zukunftsgerichtete Informationen zahlreiche - sowohl allgemeine als auch spezifische - Annahmen, typische Risiken und Unsicherheiten, die dazu beitragen können, dass Prognosen, Vorhersagen und verschiedene zukünftige Ereignisse nicht eintreten. Caledonia ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich auf den neuesten Stand zu bringen oder auf andere Weise zu korrigieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aufgrund anderer Faktoren, die diese Informationen beeinflussen, außer dies wird gesetzlich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung aufwww.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
Finanzen / Bilanzen
[pressebox.de] · 03.01.2018 · 15:34 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen