Berlin (dpa) - Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg verlieren den Anschluss zum FC Bayern München. Die Westfalen verloren das für BVB-Coach Marco Rose so brisante Borussen-Duell in Mönchengladbach mit 0: 1 (0: 1) und verpassten den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga. ...

Kommentare

(14) IndianaJones · 06. Oktober um 08:42
Und morgen kommt die "aktuelle" Meldung, daß S04 Deutscher Meister geworden ist?
(13) e1faerber · 04. Oktober um 11:42
uralt.
(12) Mehlwurmle · 30. September um 14:25
Sieht für RB ziemlich düster aus diese Saison.
(11) gustav34 · 28. September um 06:44
Big City Club.
(10) biolma · 27. September um 19:33
Bei der Quote hatte ich auf Hertha gesetzt, zumal sie ja die letzten Spiele, wenn auch nur gegen schwache Manschetten, gewonnen hatten und Leipzig schwächelten. Aber was soll's auf Hertha ist eben kein Verlass.
(9) storabird · 27. September um 15:03
@8 Ergebnistechnisch, ja.
(8) Marc · 27. September um 15:02
@3 War das nicht Leipzig...also die, die den "leichtesten" Gegner am WE hatten?
(7) Urxl · 26. September um 23:08
In 20 Jahren wird die Bundesliga deutlich weniger Interesse wecken. Zu langweilig!
(6) Bernie110181 · 26. September um 10:45
Ohne Haaland und Reus ist der BVB nur mittelmäßig.
(5) GeorgeCostanza · 26. September um 09:33
@3 entspann dich, jeder spielt 2x gegen jeden. Da wird Bayern auch mal gegen "richtige" Bundesligamannschaften spielen.
(4) Grizzlybaer · 26. September um 07:12
Alles beim Alten, aber die Saison ist ja noch lang und es kann noch manche Überraschung geben.
(3) storabird · 26. September um 00:10
@1 Bayern hatte aber auch von allen den leichtesten Gegner.
(2) Tommys · 25. September um 23:20
Ödnis der Konkurenz macht Ödnis in der Spnnung der Liga ....
(1) KonsulW · 25. September um 22:23
Der große Gewinner am Wochenende sind die Bayern.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News