Istanbul (dpa) - Am Ende eines lange Zeit souveränen Starts in die neue Champions-League-Saison gab es bei Borussia Dortmund doch noch das eine oder andere enttäuschte Gesicht. Beim 2: 1 (2: 0) beim türkischen Meister Besiktas Istanbul zeigte sich das Team von Trainer Marco Rose mit Startelf- ...

Kommentare

(6) klondeik · 18. September um 16:28
Glückwunsch nach Dortmund
(5) truelion · 16. September um 18:02
Das Gegentor in der Nachspielzeit war unnötig. Zum Glück blieb es bei einem.
(4) KonsulW · 16. September um 08:59
Hauptsache sie haben gewonnen.
(3) AS1 · 15. September um 21:34
"beeindruckend souveräner und stabiler Auftritt"??? Nun ja...zahlreiche Umschaltmomente und auch Torchancen versemmelt, nach spätem Anschlusstor dann tatsächlich noch zittern müssen...beeindruckend souverän und stabil sieht wohl doch etwas anders aus.
(2) scooter01 · 15. September um 21:30
Mateu Lahoz hat wieder mal gezeigt, dass er total schlecht ist. Moukoko Gelb für eine Schwalbe zu zeigen, war total unangebracht und woher die sieben Minuten Nachspielzeit bei einer Partie ohne lange Behandlungspausen gekommen sind, bleibt auch ziemlich fraglich.
(1) storabird · 15. September um 21:23
Als das Gegentor fiel, war Hummels bereits ausgewechselt.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News