Mönchengladbach (dpa) - Möglicherweise bekam Marco Rose am Freitag eine genauere Vorahnung, auf was er sich bei einem Wechsel zu Borussia Dortmund im Sommer einlassen würde. Schon nach wenigen Wochen im Amt ist sein aktueller BVB-Kollege Edin Terzic auf dem besten Weg, als nächster Trainer am ...

Kommentare

(14) rak09 · 25. Januar um 09:17
@ 13 wer sagt denn das es kein Ergebnissport ist? Einfach mal richtig lesen so wie die Tabelle allerdings müsste sie auch verstanden werden! Es sind 3 Punkte bis Platz 2 !! Den du als scheinbar Favre Fan ja so gut findest aber mehr wie 2 hätte es unter dem nie gegeben! Nun haben wir schöneren Fussball den man auch anschauen kann / Platz 2 ist auch erreichbar.Also dann lieber mal verlieren ( Gladbach Sieg Bayern ) warum sollten wir nach 11 Siegen nicht auch mal verlieren?
(13) Shoppingqueen · 25. Januar um 06:35
@12 Und ich dachte, es wäre ein Ergebnissport. Lieber in Schönheit sterben?
(12) rak09 · 25. Januar um 06:10
@ 11 stimmt ja aber auch den unansehnlichsten Fussball spielen lassen! Zudem es nicht geschafft die alten Fehler die " kleinen " zu unterschätzen u Gegenzuhalten abzustellen. Weshalb der Fan sowie die Führung es einfach nicht mehr mit ansehen konnten!Dann Lieber öfter mal verlieren aber schönen und nicht weniger erfolgreich zu spielen siehe Tabelle bis jetzt.
(11) Shoppingqueen · 24. Januar um 15:01
@9 Favre hatte den besten Punktedurchschnitt. Dumm war, dass die Bayern in den Jahren noch besser waren
(10) rak09 · 24. Januar um 15:00
2. 3 Punkte von Platz 2 entfernt wo liegt das Problem? Andere haben genau so Probleme: Bayern wieviel Gegentore Leipzig Leverkusen Gladbach Wolfsburg Frankfurt alle nicht stabil! Warten wir mal ab wo der BvB am Schluss stehen wird ! Tersic ( Daumen hoch )!
(9) rak09 · 24. Januar um 14:57
@ 2, 4, 6 schaut Ihr öfter Fussball ? 1. Der Wechsel war genau richtig: Was Favre aus den Talenten gemacht hat war, rückwärtsspielen defensiv gut stehen und was hat es gebracht? Langweiligen Fussball, wer nur nach den Ergebnissen geht war evt. damit zufrieden. Die die im Stadion waren o.vorm TV haben fast nur gekotzt! Der BvB hat soviel Sturmkraft die bringt der junge gute neue Trainer auf den Platz! Er kann nix dafür das Zorc seit Jahren auf die falschen Abwehr setzt! Da muss was neues her
(8) barank · 24. Januar um 11:44
Na ja
(7) scooter01 · 23. Januar um 15:10
48 Millionen sind im Fußball nicht viel, @6.
(6) sumsumsum · 23. Januar um 14:26
viel geld investiert und doch verloren richtig so
(5) Marc · 23. Januar um 12:39
Im Moment gibt es europaweit aber auch kein einziges Team, was dominiert. Das muss also an den äußeren Umständen liegen: keine Fans, sehr viele englische Wochen, sehr kurze Pausen,...
(4) micha88 · 23. Januar um 11:50
Der neue Trainer aus den eigenen Reihen ist nicht immer der Messias.
(3) scooter01 · 23. Januar um 10:21
Krise? Naja, wenn man unbedingt aus einer Mücke einen Elefanten machen will, kann man das natürlich so sehen...
(2) Shoppingqueen · 23. Januar um 09:52
Das bessere Team hat gewonnen und bei den anderen sieht man seit dem Trainerwechsel aber nicht mal ansatzweise eine Verbesserung. da sollten sich mal die Verantwortlichen selbst hinterfragen.
(1) Grizzlybaer · 23. Januar um 09:49
Das Spiel war spannend. Doch Dortmund ist im Augenblick von der Rolle.
 
Diese Woche
02.03.2021(Heute)
01.03.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News