Barsbüttel (dpa) - Ein Reisebus ist am Samstagmorgen auf der Autobahn 1 in der Nähe von Hamburg verunglückt. 32 Menschen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei mitteilte. Zunächst war von mehreren Schwerverletzten ausgegangen worden, dies bestätigte ...

Kommentare

(8) povero · 10. November um 14:51
Zum Glück gibt es nur leicht verletzte und es ist nix schlimmeres passiert.
(7) SHADOWAS84 · 10. November um 08:49
Schlimme Sache, hoffentlich klaert es sich schnell.
(6) Novi · 09. November um 15:03
Sekundenschlaf, da kann alles passieren nur einen Moment unachtsam und schon passieren solche Unfälle. Gute Besserung allen Verletzten.
(5) storabird · 09. November um 14:02
@3 Kann natürlich auch sein, aber darum ging es mir nicht.
(4) bs-alf · 09. November um 13:44
Gute Genesung. Mal sehen was die Ursache war.
(3) itguru · 09. November um 12:35
@2: Oder der Busfahrer war einfach nur müde und ist eingeschlafen? Soll auch mit Führerschein schon passiert sein.
(2) storabird · 09. November um 11:24
@1 Vor allem gibt es keine Führerscheinkontrollen. Wer weiß wie viele Verkehrsteilnehmer ohne Führerschein unterwegs sind.
(1) UweGernsheim · 09. November um 10:49
Gute Besserung den Verletzten. – Schon traurig, dass immer wieder solche Unfälle mit Bussen und LKW's passieren. Aber wenn man selbst berufsbedingt ständig erlebt, wie es auf unseren Straßen/BAB's zugeht, wundert es mich eher, dass nicht noch mehr passiert. Kontrollen sind ja eine Seltenheit auf unseren Straßen geworden. Und wird mal eine - wie die Tage in Südhessen gemacht - dann sind Lenkzeiten von 20 und mehr Std. keine Seltenheit. Hier fehlen massiv Kontrollen, die Leid verhindern könnten.
 
Diese Woche
21.11.2019(Heute)
20.11.2019(Gestern)
19.11.2019(Di)
18.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News