Berlin (dts) - Die FDP erhebt den Anspruch, dass der Partei- und Fraktionsvorsitzende Christian Lindner in einer möglichen Ampelregierung Bundesfinanzminister wird. "Ich kann mir niemand besseren für diese Aufgabe vorstellen", sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, ...

Kommentare

(14) gabrielefink · 16. Oktober um 17:47
Lindner will doch die Wirtschaft in Gang bringen, damit die Steuereinnahmen sprudeln (so will er die Erneuerung des Landes ohne neue Schulden und ohne Steuererhöhungen finanzieren). Warum wird er dann nicht Wirtschaftsminister?
(13) hamufari · 16. Oktober um 17:46
@12 er hat nur vergessen "aus der fdp"
(12) Moritzo · 16. Oktober um 17:38
Zitat: "Ich kann mir niemand besseren für diese Aufgabe vorstellen" Zitat Ende. Marco Buschmann ist tatsächlich ein Fantasieloser Mensch. Wer hätte das Gedacht.
(11) hamufari · 16. Oktober um 17:35
der lindner hatte doch auch die digitalisierung in den schulen auf dem plan. da kann er bildungsminister werden und die schulen mit wenig mitteln aufrüsten
(10) Emelyberti · 16. Oktober um 15:52
Als Finanzminister hätte der nicht vor die Bürger zu entlasten,da hat die FDP schon mal bewiesen wen sie da bevorzugen.Damals war es der Rösner und der Lindner ist für die gleiche Klientel.Die CDU hat die seinerzeit gewähren lassen,weil ähnliche Interessen.Ob es diesmal so einfach ist,wage ich mal zu bezweifeln.Hoffentlich finden die eine bessere Lösung.Aber es ist wie immer,viel Spekulation und seltsame Wünsche haben auch alle.
(9) hamufari · 16. Oktober um 15:42
da macht man den bock zum gärtner. lindner als chef der "partei der reichen" - das ginge zu lasten der ärmsten und macht die schere zwischen arm und reich noch größer
(8) Kastanie · 16. Oktober um 15:30
In der freien Wirtschaft muß man für verantwortungsvolle Stellen eine Ausbildung oder gar studiert haben. In der Politik muß man einfach Politiker sein... von daher eigentlich egal wer es macht, wirkliche Ahnung wird keiner haben.
(7) gabrielefink · 16. Oktober um 14:43
<Buschmann: FDP-Chef Lindner soll Finanzminister werden> Ist doch toll. Dann kann Lindner uns den Zaubertrick vorführen, wie man die Bevölkerung finanziell entlastet, aber gleichzeitig umfangreich investiert um den Staat zu erneuern und rundum zu modernisieren, ohne die Klimaziele aus den Augen zu verlieren. Ich bin sehr gespannt. *SCNR*
(6) Marius1983 · 16. Oktober um 14:38
Ein Ministerium wäre dann aber für die FDP auch mehr als genug, um den Schaden in Grenzen zu halten.
(5) andreas17 · 16. Oktober um 14:36
wird wohl leider so kommen.
(4) notime · 16. Oktober um 14:25
um Gottes willen
(3) commerz · 16. Oktober um 14:24
nee, als Umweltminister würde er mir mit seinen rhetorischen Fähigkeiten größeren Unterhaltungswert beisteuern.
(2) storabird · 16. Oktober um 14:14
Die FDP ist noch nicht mal in Koalitionverhandlungen und schon geht die Postenfrage los.
(1) BOOTBOSS · 16. Oktober um 14:13
Man könnte ja wirklich meinen, die FDP hat die absolute Mehrheit, kriegt personell und programmatisch, was sie will. Höchste Zeit für Gegenwind von der Basis bei Grünen und SPD
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News