Canberra (dpa) - Das seit Monaten von Dürre und riesigen Bränden heimgesuchte Australien kämpft nun auch mit Wetterextremen anderer Art. Heftiger Regen überflutete am Samstagmorgen im Bundesstaat Queensland mehrere Autobahnen und Straßen, wie die Polizei mitteilte. In einigen Gegenden fielen ...

Kommentare

(2) nierenspender · 18. Januar um 15:45
Immer da wo man es gerade nicht braucht.
(1) gabrielefink · 18. Januar um 15:02
Welch eine Ironie. Da hat man lange diskutiert ob das Dschungelcamp wegen der Brände abgesagt werden soll und dann säuft es bei starken Regenfällen ab. Ich hätte den Australiern gewünscht, dass es in den Brandgebieten mal anständig regnet. Statt dessen steht jetzt das andere Ende des Kontinents unter Wasser.
 
Diese Woche
25.02.2020(Heute)
24.02.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News