Bundesweit 165 Schulen pandemiebedingt geschlossen

Berlin (dts) - In Deutschland sind aus Infektionsschutzgründen aktuell mindestens 165 Schulen komplett geschlossen. Das hat eine Umfrage der "Welt am Sonntag" unter den 16 Kultusministerien der Bundesländer ergeben. Am höchsten ist die Zahl mit 135 in Bayern.

In Hessen findet derzeit in sechs Schulen kein Präsenzunterricht statt, in Mecklenburg-Vorpommern sind es vier, in Schleswig-Holstein zwei. Baden-Württemberg kam zum letzten Stichtag vor den Herbstferien auf geschlossene 15 Schulen. Jeweils eine Schule ist in Rheinland-Pfalz, Sachsen und Brandenburg geschlossen. In einer Reihe von Ländern ist derzeit keine Schule vollständig außer Betrieb, nämlich in Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, dem Saarland, Thüringen, Berlin, Hamburg und Bremen. Wie in den anderen Ländern auch befinden sich hier aber ebenfalls teils viele Schüler und Klassenverbände in Quarantäne.
Politik / DEU / Gesundheit / Bildung
01.11.2020 · 00:00 Uhr
[2 Kommentare]
 

Einigung auf Homeoffice-Pauschale von 5 Euro pro Tag

Homeoffice
Berlin (dpa) - Finanzpolitiker der großen Koalition haben sich nach einem Medienbericht auf eine […] (01)

The Flash: Vorläufiger Corona-Stopp

Grant Gustin
(BANG) - Die Dreharbeiten zu 'The Flash' wurden aufgrund eines positiven Corona-Befunds gestoppt. Die […] (00)
 
 
Diese Woche
01.12.2020(Heute)
30.11.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News