Berlin (dts) - Bundeswehrsoldaten sind im vergangenen Jahr pünktlicher aus ihren Auslandseinsätzen zurückgekehrt als in den Jahren zuvor. Im Jahr 2019 habe es bei 17 von 170 Rückverlegungen – und damit bei jedem zehnten der Truppentransporte – eine Verspätung von mehr als 24 Stunden gegeben, heißt ...

Kommentare

(2) flowII · 15. Januar um 06:07
haben sich nicht das ganze kontengent der ausbildungsmission verschoben statt nach hause zu holen??
(1) Troll · 15. Januar um 05:40
also mal ein bis zwei Tage später zurück ist aber auch noch pünktlich. Es ist nicht so, daß ein ganzes Kontingent an einem bestimmten Tag seinen Out-Termin hat. Es gibt zwar einen festen Flugplan, aber da kann es immer Verschiebungen geben. Unpünktliche Rückkehr ist für mich eher, wenn jemand eigentlich für ein Kontingent in den Einsatz muß aber dann aus bestimmten Gründen (weil er länger gebraucht wird oder es keinen Nachfolger gibt) länger gebraucht wird.
 
Diese Woche
20.01.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News