Bundeswehr verdoppelt Behandlungskapazitäten

Berlin (dts) - Die Bundeswehr stockt in ihren fünf Bundeswehrkrankenhäusern die Kapazitäten deutlich auf. "Dort verdoppeln wir gerade die Intensivbehandlungskapazitäten", sagte der Generalinspekteur der Bundeswehr, Manfred Zorn, dem "Mannheimer Morgen" (Samstagausgabe). Zudem würden im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus auch Reservisten mit medizinischer Ausbildung aufgerufen, sich freiwillig zu melden.

"Wir haben bereits 5.000 Antworten", so Zorn. Der Generalinspekteur kann sich vorstellen, dass Soldaten in der Corona-Krise auch zivile Aufgaben übernehmen. "Im Wege der Amtshilfe kann die Bundeswehr dort helfen, wo zivile Leistungen ausgeschöpft sind. Beispielsweise kann eine Kaserne als geschützter logistischer Umschlagplatz für medizinisches Material dienen oder es können Transporte übernommen werden."
Politik / DEU / Militär
28.03.2020 · 01:00 Uhr
[1 Kommentar]
 

Über 178.800 Corona-Nachweise in Deutschland

Coronatest
Berlin (dpa) - Bundesweit sind bis zum Montagabend mehr als 178.800 Infektionen mit dem Coronavirus […] (08)

Stellaris: Console Edition bald im Handel erhältlich

Koch Media und Paradox Interactive erweitern ihre langjährige Partnerschaft um einen weiteren Titel: Die […] (00)
 
 
Diese Woche
27.05.2020(Heute)
26.05.2020(Gestern)
25.05.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News