Bundesregierung will Reichsfahnen nicht verbieten

Berlin (dts) - Die Bundesregierung verzichtet darauf, ein gesetzliches Verbot für das Zeigen von Reichsfahnen und Reichskriegsflaggen der Kaiserzeit in die Wege zu leiten. Der Bund ziehe einen "Mustererlass" für Polizei und Ordnungsbehörden zum Umgang mit dem öffentlichen Zeigen der Fahnen vor, berichtet der "Tagesspiegel". Das sei "zielführender als eine Erweiterung strafrechtlicher Tatbestände", teilten Staatssekretär Hans-Georg Engelke vom BMI und Staatssekretärin Margaretha Sudhof vom BMJV demnach im Februar in einem gemeinsamen Schreiben der Deutsch-Israelischen Juristenvereinigung mit.

Die Juristenvereinigung hatte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) "eindringlich um die Einleitung eines Gesetzgebungsverfahrens" gebeten.
Politik / DEU
21.03.2021 · 17:36 Uhr
[5 Kommentare]
 

G7 rückt zusammen: Impfstoffspende als Aufbruchssignal

Royaler Empfang
Carbis Bay (dpa) - Nach Jahren der Krise ziehen die USA und ihr neuer Präsident Joe Biden mit den anderen […] (07)

Razer präsentiert das Opus X – Farbe für deinen Sound!

Razer, die weltweit führende Lifestyle-Marke für Gamer, stellt den jüngsten Zugang in seiner Familie […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News