Bundesregierung sieht "Stablecoins" wie Facebooks Libra skeptisch

Berlin (dts) - Die Bundesregierung geht zunehmend auf Distanz zu Facebooks Libra-Projekt und anderen "Stablecoins", also wertstabilen Digitalwährungen. Das zeigt die noch unveröffentlichte Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion, über die das "Handelsblatt" berichtet. Demnach befürchte die Bundeswegierung, dass die Ausgeber von "Stablecoins" durch eine große Nachfrage nach Staatsanleihen Marktverzerrungen auslösen und sogar die Effektivität der Geldpolitik beschneiden könnten.

"Stablecoins" wie Libra sind digitale Münzen mit festem Wechselkurs zu einer anderen Währung. Die Anbieter sichern diese durch eine Deckung mit werthaltigen Anlagen. So setzt die Libra Association auf einen Korb mit unterschiedlichen Staatsanleihen. "Generell führt bei einem vollgedeckten ‚Stablecoin‘ eine zunehmende Nachfrage nach diesem `Stablecoin` zu einer zusätzlichen Nachf rage nach den in der Reserve gehaltenen Anlagen", heißt es in der Antwort des Bundesfinanzministeriums. Inwieweit einzelne Anlagen, etwa Bundeswertpapiere, betroffen wären, hänge von der Marktdurchdringung ab. Diese bestimme die Größe des Reservefonds, mit dem der "Stablecoin" hinterlegt sei. Bei Libra könnte er laut Schätzungen schnell einige Hundert Milliarden Euro schwer sein. Genau dort sieht die Bundesregierung ein Risiko. "Voraussetzung für die Fähigkeit der Zentralbank, die kurzfristigen Zinssätze am Interbankenmarkt zu beeinflussen, ist ihre Rolle als alleiniger Bereitsteller von Zentralbankgeld", heißt es in der Antwort weiter. Falls diese Nachfrage durch "eine entsprechende Verlagerung auf private `Stablecoins` stark zurückginge", könne die "Fähigkeit der Zentralbank, das kurze Ende der Zinsstrukturkurve zu steuern, beeinträchtigt werden", heißt es in der Antwort des Bundesfinanzministeriums, über die das "Handelsblatt" berichtet. Das bedeute, dass die Fähigkeit der EZB, über die Leitzinsen die einjährigen Marktrenditen von Anleihen zu beeinflussen, sinken könnte. In der Folge könnte "der Spielraum für (geldpolitische) Ankaufprogramme" kleiner werden, heißt es in der Antwort weiter.
Politik / DEU / Internet / Unternehmen / Finanzindustrie
12.09.2019 · 12:28 Uhr
[0 Kommentare]

Top-Themen

28.10. 15:05 | (00) Kommunen fürchten politische Instabilität in Thüringen
28.10. 15:01 | (00) Merkel spricht mit Putin über Syrien-Konflikt
28.10. 15:01 | (00) Todesfälle: Welternährungsprogramm vernichtet Spezial-Mehl
28.10. 14:53 | (04) Lompscher: Berliner Mietendeckel könnte bundesweit Schule machen
28.10. 14:52 | (01) Dutzende Migranten auf dem Weg nach Italien entdeckt
28.10. 14:49 | (04) Höcke kritisiert Berichterstattung im Vorfeld der Thüringen-Wahl
28.10. 14:48 | (00) Wahlforscher: Ramelow legte Basis für Erfolg der Linken
28.10. 14:45 | (01) Weitere CDU-Politiker gegen Kooperation mit Linkspartei
28.10. 14:28 | (03) Kellner verlangt Umdenken bei CDU und FDP in Thüringen
28.10. 14:09 | (02) Mohrings Offenheit für Gespräche mit Linken stößt auf Kritik
28.10. 14:03 | (04) Thüringer Linke: Mit allen «demokratischen Parteien» reden
28.10. 13:59 | (01) Russland bestätigt nun doch US-Operation in Syrien
28.10. 13:56 | (01) Vermisstenfall München: Tatverdacht gegen Ehemann
28.10. 13:45 | (01) Kramp-Karrenbauer: Personaldebatte ein Grund für Verluste
28.10. 13:35 | (06) Zeitumstellung: Warum es noch immer keine Einigung über die Abschaffung gibt
28.10. 13:30 | (02) AKK: Kein "Rückenwind" aus Berlin bei Thüringen-Wahl
28.10. 13:14 | (02) BKA informiert über Aktion gegen kinderpornografische Videos
28.10. 13:10 | (03) Thüringen: Kühnert sieht keine Alternative zu Minderheitsregierung
28.10. 12:57 | (00) Ramelow strebt "zügige Wahl" im Thüringer Landtag an
28.10. 12:54 | (03) Bericht: JU-Chef stellt Führungsfrage im CDU-Bundesvorstand
28.10. 12:39 | (00) Kreise: Mohring will grünes Licht für Gespräch mit Ramelow
28.10. 12:31 | (00) DAX am Mittag im Plus - Euro etwas stärker
28.10. 12:14 | (04) Missbrauchsbeauftragter fordert Schulfach «Medienkompetenz»
28.10. 12:11 | (06) Riexinger gegen "gemeinsames Regierungsprojekt" mit CDU
28.10. 12:09 | (04) FDP schließt jede feste Zusammenarbeit mit Ramelow in Thüringen aus
28.10. 12:02 | (02) Dreyer: Schock über AfD-Ergebnis bei Thüringen-Wahl sitzt noch tief
28.10. 11:53 | (03) Höckes AfD in Thüringen: erfolgreich und doch isoliert
28.10. 11:49 | (04) Überflieger Ramelow braucht einen Plan B fürs Weiterregieren
28.10. 11:47 | (02) Thüringer CDU-Vize wirft Mohring Alleingang vor
28.10. 11:40 | (09) Ziemiak: Koalition mit Linken wäre "Gipfel der Beliebigkeit"
28.10. 11:30 | (02) Walter-Borjans: Gabriel als Auto-Lobbyist "wird Menschen stören"
28.10. 11:28 | (01) Interceptor: Dieses Solar-Schiff von „The Ocean Cleanup“ fischt Plastikmüll aus ...
28.10. 11:17 | (07) Klöckner lehnt Koalition mit Linken in Thüringen klar ab
28.10. 10:57 | (03) Thüringer FDP-Chef lehnt Kooperation mit Linken ab
28.10. 10:27 | (02) Kubicki ermuntert CDU zu Bündnis mit Linken in Thüringen
28.10. 10:26 | (01) Tusk: EU akzeptiert Brexit-Aufschub bis Ende Januar
28.10. 10:24 | (11) Union und FDP sehen rot
28.10. 10:05 | (02) Altmaier: Europäische Unternehmen müssen ihre Kräfte bündeln
28.10. 09:44 | (00) Wie weiter in Thüringen? Regierungsbildung wird kompliziert
28.10. 09:44 | (20) Walter-Borjans: GroKo-Verbleib könnte SPD mehr schaden als Neuwahlen
28.10. 09:43 | (01) EU-Kreise: Frankreich für Brexit-Verschiebung bis 31. Januar
28.10. 09:32 | (00) DAX startet leicht im Plus - Brexit erneut im Blick
28.10. 09:29 | (03) Studie warnt: Wir haben nur noch 2 Jahre, um den Amazonas-Regenwald zu retten
28.10. 09:14 | (04) Mohring: Ergebnis der Thüringen-Wahl "nicht einfach abschütteln"
28.10. 08:53 | (08) Thomas Gottschalk sucht Kandidaten für «Wetten, dass..?»
28.10. 08:51 | (03) Mohring will Stabilität vor parteipolitische Interessen stellen
28.10. 08:43 | (01) Linken-Chef sieht nach Thüringen-Wahl "Ball bei CDU"
28.10. 08:34 | (12) Thomas-Cook-Pleite: Reisebüroverband erwägt Klage für Staatshaftung
28.10. 08:23 | (00) Klingbeil:  Für Regierung in Thüringen «Ideologie wegwerfen»
28.10. 08:13 | (00) Importpreise im September gesunken
28.10. 07:54 | (10) Begünstigungen der Industrie belasten Strompreis
28.10. 07:41 | (02) Nach Tod Al-Bagdadis: Einsatz gegen IS-Spitze läuft weiter
28.10. 07:39 | (00) Bitkom-Präsident sieht Deutschland bei Digitalisierung abgehängt
28.10. 07:39 | (00) Drei Schwerverletzte bei Unfall auf A2
28.10. 07:28 | (06) Klingbeil: Regierungsbildung in Thüringen möglich
28.10. 07:12 | (02) GAIA-X: Breite Unterstützung für Altmaier-Pläne
28.10. 06:41 | (00) Schwierige Mehrheitssuche nach Landtagswahl in Thüringen
28.10. 06:38 | (03) Philippinen fürchten Vergeltung nach Tod von Al-Bagdadi
123
...
100101
102