News
 

Bundesregierung prüft weitere Hilfen für Ostafrika

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung prüft, die Hilfen für die Hungernden in Ostafrika aufzustocken. Die internationale Gemeinschaft setze alles daran, die Katastrophe abzuwenden, sagte Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel der «Saarbrücker Zeitung». Die Regierung hatte vor Kurzem ihre Soforthilfe auf 14 Millionen Euro erhöht. Man stehe im engen Kontakt zum Welternährungsprogramm, das die Hilfeleistung koordiniere. Die Vereinten Nationen hätten den Bedarf auf 1,6 Milliarden Dollar geschätzt, so Niebel. Damals habe es internationale Zusagen für 880 Millionen Dollar gegeben.

UN / Hunger / Somalia
22.07.2011 · 06:09 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen