Berlin (dts) - Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Ulrich Kelber (SPD), sieht in einer Anti-Corona-App eine Möglichkeit zur Eindämmung der Corona-Pandemie. "Wenn die Nutzer einer App ihre freiwillige Einwilligung zur Datenverarbeitung geben, könnte eine technische Lösung zur Identifikation ...

Kommentare

(3) Pontius · Donnerstag um 18:08
@1 Immerhin diesmal mit triftigem Grund. Die Überwachung durch Facebook, Google etc. ist ja nur um der Werbeeinahmen wegen.
(2) anamia · Donnerstag um 16:05
Ich sehe da keinen Sinn dahinter. Da werden nicht alle mitmachen und wenn man nur kurz raus oder einkaufen geht und das handy nicht dabei hat, stimmen die daten ja schon nicht mehr.
(1) Marc · Donnerstag um 15:45
Für mich ist das lediglich ein weiterer Schritt die Bevölkerung noch weiter zu überwachen...
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News