Berlin (dpa) - Im Kampf gegen die immer stärkere Corona-Ausbreitung in Deutschland sollen weitreichende Alltagsauflagen für Millionen Menschen noch länger bleiben. Bund und Länder beschlossen am Montag aber vorerst auch keine Verschärfungen. Die Entwicklung der Welle mit der neuen Virusvariante ...

Kommentare

(24) deBlocki · 25. Januar um 07:50
@14 Beachtlich, wie gesagt, sowohl mein Mann als auch ich haben knapp 2 Stunden gewartet. Vielleicht liegt es auch an dem späten Termin, den wir vereinbart hatten, aber das war schon fast eine Zumutung.
(23) wimola · 24. Januar um 22:53
@22) Ich war brav und habe glattweg die 20 Minuten Beobachtungszeit im Impfzentrum "abgesessen". Teminvereinbarung online war unkompliziert und ich hatte schnell einen Termin. Dass ich zum Boostern warten musste, lag nur an meiner Bequemlichkeit, weil ich das gleich mit meinem üblichen Arzttermin verbinden wollte. Trotzdem schnell ... Alternativ hätte ich mehrere Möglichkeiten (auch am Wochenende) zuvor nutzen können. Wer will - der kann auch!
(22) Sonnenwende · 24. Januar um 22:40
@21,20 ich war bei allen drei Impfterminen (im Impfzentrum) mit online vereinbarten Termin nach 20 Minuten wieder draußen – habe allerdings auf die "Beobachtungszeit" im Anschluss auf eigene Verantwortung verzichtet.
(21) wimola · 24. Januar um 22:31
@20) Ich habe, wie @14 auch einfach mal geschaut, wie es wäre, lebte ich in Kleinkleckersdorf. Man findet deutschlandweit überall Termine und Anlaufstellen. Schwieriger ist es nur, wenn man explizit von seinem Hausarzt geimpft werden will. Dann muss man halt warten ;-). - Ob man an einer Schlange nun anstehen muss oder nicht, selbst das kann man ja verhindern ... - ich verstehe das Gemeckere einfach nicht. Die Ausreden schon gar nicht.
(20) Stiltskin · 24. Januar um 22:26
@18: Da stimme ich Dir zu. Anders als viele andere Impfwillige, habe ich mir Online Termine besorgt. Bei der 3 Impfung war es allerdings so, dass es zur Impfung 2 Eingänge gab. Auf der einen Seite war der Eingang für alle, die keinen Termin hatten, dort war die Warteschlange allerdings lang- 2 bis 3 Stunden mussten die dort Anstehenden warten bis zum Piks. Ich war selbstredend nach 30 Minuten wieder auf dem Heimweg, da ich mit Termin da war.
(19) HerrLehmann · 24. Januar um 22:18
"Scholz kündigte eine neu aufgelegte Werbekampagne fürs Impfen mit dem Motto «Impfen hilft» an". Hui, welche Hamburger Agentur hat ihm denn das geflüstert - und wird den Zuschlag bekommen? Genauso effektiv, aber deutlich günstiger wäre übrigens so etwas hier, Herr Bundeskanzler: <link>
(18) wimola · 24. Januar um 22:17
@17) Es ist doch letztlich eher lächerlich, ob man ggf. - wo auch immer - Wartezeiten trotz festem Termin - in Kauf nehmen muss. Ich musste auch warten (und hatte auch gar keine andere Erwartungshaltung), allerdings keine 2 Stunden. Himmel, kann man nicht einfach mal zufrieden sein, dass man überhaupt und letztlich doch überall jederzeit eine Impfung erhalten kann? Ausnahmen gibt es doch nur für die, die sich nicht informieren können - das dürfte die Usern hier wohl restlos ausschließen.
(17) Stiltskin · 24. Januar um 21:47
Ich wohne in Magdeburg, bin mittlerweile dreifach geimpft, und ich habe bei keinem der Termine, einschließlich der Wartezeit nach den Impfungen, nie länger als 35 Minuten im Impflokal verbracht. Ansonsten: Niemand sollte zur Impfung gezwungen werden, sollte dann aber auch nicht jammern, wenn es ihn schwerer "erwischt" als mit Impfung. Für mich selbstverständlich- Niemanden der ungeimpft ist,(z.B Arzt, Masseur oder Friseur) lasse ich im Fall der Fälle an mich heran.
(16) wimola · 24. Januar um 19:56
Sorry - Doppelpost!! :( @13) Ich sehe glattweg eine deutliche Entwicklung in diesem Thread: Er begann damit, dass man wochenlang auf einen Termin warten muss und endet sozusagen damit, dass man - trotz Termin;-) - ggf. 2 Stunden warten musste. Beachtlich! -
(15) wimola · 24. Januar um 19:56
@13) Ich sehe glattweg eine deutliche Entwicklung in diesem Thread: Er begann damit, dass man wochenlang auf einen Termin warten muss und endet sozusagen damit, dass man - trotz Termin;-) - 2 Stunden warten musste. Beachtlich!
(14) raffaela · 24. Januar um 16:39
@13 ---> <link> Da klickste dich mal durch bis zu Impftermine...und man wartet wirklich nicht, weil die im 10-Minuten-Takt impfen. Und teilweise sind das wirklich Kuhdörfer :-)
(13) deBlocki · 24. Januar um 16:06
@8 Ohne Wartezeit bei festem Termin - dann wäre ich besser zu euch gekommen! Ich hab 2 Stunden wartend verbracht - trotz Termin!
(12) Kluex · 23. Januar um 16:26
@1 versuch es mal im Impfzentrum, da braucht man aktuell in unserer Region nichtmal einen Termin und kann einfach vorbeikommen. Hausarzt ist schwieriger, stimmt.
(11) colaflaschi · 23. Januar um 11:14
@8 Wenn sein Impressum auf seiner Seite richtig ist, kommt er aus Wetter in Hessen ... ist halt wirklich ein kleines Dörflein, mit nichtmal 10k Einwohnern ... nächst größere Stadt wäre Marburg (ca 11km Luftlinie). Da kann man sich täglich, auch ohne Termin, von 12 - 19 Uhr im Impfpunkt an der kaufmännischen Schule impfen lassen ...<link> ... ausser natürlich wenn man Schnupfen hat ^^
(10) raffaela · 23. Januar um 08:09
@9 Ich bin ja schon seit Dezember geboostert. Habe aber für einen Freund einen Termin gesucht und war überrascht, wieviele Angebote es hier gibt. Kann mir echt nicht vorstellen, dass es Gebiete gibt, wo man auf die Impfung durch den Hausarzt angewiesen ist. Aber vielleicht hast du recht und er muss in diesem Falle noch mehrere Wochen warten.
(9) Sonnenwende · 23. Januar um 08:05
@8 Das ist innerhalb von Deutschland vollkommen unterschiedlich. Bei uns ist es auch kein Problem, schnell einen Termin zu bekommen, aber daraus kann man keine Rückschlüsse auf andere Gebiete ziehen.
(8) raffaela · 23. Januar um 07:55
@1 Keine Ahnung in welchem Kuhdorf du lebst. Wir leben hier auch eher ländlich (wird dir @thrasea bestätigen), aber die Impfstützpunkte sind hier sogar in jedem Kaff vertreten. Innerhalb von 2 Tagen hättest du deine Booster-Impfung; online, ohne Wartezeiten, mit festem Termin! Benutze mal die Möglichkeiten, die sich dir bieten und warte nicht auf die 35. Dosis beim Hausarzt. (Auch bei meinem habe ich innerhalb 14 Tagen einen Termin! Das dazu)
(7) Sonnenwende · 23. Januar um 07:54
@6 ohne hin sollte man sich mit so starken Schnupfen nicht impfen lassen, wenn irgend möglich… Das Risiko, dass du dich nach der Impfung schlecht fühlst, steigt durch die Erkältung.
(6) Moritzo · 23. Januar um 07:52
@5: Nein, am Donnerstag war zwar die Aktion, doch da ich Erkältet war (starker Schnupfen) bin ich lieber zuhause geblieben. Es ist sehr unangenehm, wenn der Rotz läuft und sich in der Maske sammelt. Mal sehen, vielleicht beim nächsten Booster-Impf-Event. Der Schnupfen ist wieder weg...
(5) thrasea · 23. Januar um 07:46
@1 Ist es aus der Impfaktion vor Ort nichts geworden, über die du vor ein paar Tagen geschrieben hast? Ich glaube übrigens nicht, dass durch die weiteren Maßnahmen auch nur eine einzige Dosis mehr bei deinem Hausarzt landen wird. Der Fokus lag in den letzten Wochen doch eher bei zusätzlichen stationären und mobilen Impfstützpunkten, -angeboten und -aktionen.
(4) wimola · 23. Januar um 07:39
@3) Ich dachte da weniger an die, die es tatsächlich sind, sondern an die, die sofort darüber nachdenken, ob und wie man etwas ggf. umgehen kann oder wie man das kontrolliert, wie @1) es andeutete. Ich schließe mich von derartigen Gedankengängen gar nicht aus :(.
(3) Sonnenwende · 23. Januar um 07:18
@2 Nur eine Minderheit einzelner Bürger ist unzuverlässig, aber leider genug.
(2) wimola · 23. Januar um 06:16
@2) Schon merkwürdig, wenn man bei jeder Aktion darüber nachdenken muss, ob oder wie das überhaupt kontrolliert werden kann. Letztlich bedeutet das doch, dass auf den einzelnen Bürger kein Verlass ist, er Wege sucht/findet, Anordnungen zu umgehen. "Eigentlich" verdammt traurig.
(1) Moritzo · 23. Januar um 05:45
...Sowohl Kontaktbeschränkungen als auch Booster-Impfungen seien notwendig, um die Dynamik der aktuellen Welle zu bremsen... Bin schon sehr gespannt, wie weitere Kontaktbeschränkungen aussehen und wie diese dann kontrolliert werden. Und was das Boostern angeht: Mein Termin wird nicht vorverlegt, weil immer noch nur 30 Dosen pro Tag bei meinem Hausarzt landen. Vieleicht werden dann ja 5 Dosen mehr möglich sein...
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News