Berlin (dts) - Bund und Länder haben sich auf einheitliche Quarantäneregeln für Einreisende verständigt. Man habe mit den Innen- und Gesundheitsministerien von Bund und Ländern eine entsprechende "Musterverordnung" erarbeitet und abgestimmt, teilte das Bundesinnenministerium am Donnerstag mit. Damit ...

Kommentare

(7) Pontius · 09. April um 10:37
@3 Immerhin haben sie jetzt schon für einen Teil einheitliche Regeln, der Rest kommt hoffentlich auch noch. Je schneller, desto besser.
(6) raptor230961 · 09. April um 10:21
Da mußt Du einmal hier bei OBI & Co schauen, was die Kunden hier kaufen. Ich sehe da kaum "Baugewerbe" - nur Leute, die Blumen, einen Grill, Gartenmöbel, Farbe, Hundespielzeug ... kaufen.
(5) gabrielefink · 09. April um 10:14
@3 Baumärkte sind für das Baugewerbe geöffnet, nicht für private Käufer.
(4) raptor230961 · 09. April um 10:08
... einem anderen Bundesland wohnt.
(3) raptor230961 · 09. April um 10:08
Die sollten sich lieber einmal darauf einigen, wie man auf Corona reagieren soll: Einige Länder schließen ALLE Geschäft,die nicht lebenswichtig sind. NRW z.B. schließt Fachgeschäfte für Gartenmöbel oder Garten-Grills - Baumärkte aber bleiben auf! Vorgeschriebener Mundschutz - und eine "Empfehlung" in anderen Bundesländern. Spazieren gehen nur XXX Kilometer von der Wohnung - und unbegrenzte Wandererlaubnis, wenn der Sicherheitsabstand stimmt. Das wird absurd, wenn man an der Grenze zu ...
(2) LordRoscommon · 09. April um 09:27
@1: Zumindest benutzt die Bundesregierung selbst diesen Begriff auch <link> - Ja, so hab ich eben auch geguckt :-)
(1) Marc · 09. April um 08:56
"Damit werde ein Beschluss des Corona-Kabinetts vom Montag umgesetzt,..." Wir haben ein Corona-Kabinett? Wer hat das denn gewählt?!
 
Diese Woche
27.05.2020(Heute)
26.05.2020(Gestern)
25.05.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News