Bullisches Kursziel: Analystin traut Coinbase-Aktie Sprung auf 600 US-Dollar zu

• Coinbase-Aktie mit erfolgreichem Börsendebüt
• Analystin äußert sich positiv zu den Aktienaussichten
• Kursziel von 600 US-Dollar vergeben

250 US-Dollar war der Referenzpreis, zu dem Coinbase am Mittwoch 114,9 Millionen Aktien an die US-Techbörse Nasdaq brachte. Anleger griffen in großem Stil zu, der erste festgestellte Aktienpreis lag bereits bei 381 US-Dollar, in der Spitze kostete ein Anteilsschein am ersten Handelstag bis zu 429 US-Dollar. Auch wenn Sprung über die 420-Dollar-Marke nur ein kurzer Ausflug war, notiert die Coinbase-Aktie auch nach dem zweiten Handelstag noch deutlich über dem Referenzpreis: Am Donnerstag gingen die Titel bei 322,75 US-Dollar aus dem Handel.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Analystin rechnet mit weiterem Kursanstieg

Während viele Experten bislang noch keine konkrete Kurseinschätzung für die Coinbase-Aktie ausgegeben haben, prescht eine Analystin sowohl mit einer Kaufempfehlung als auch mit einem konkreten Kursziel nach vorn. Dabei zeigt sich die Expertin ausgesprochen optimistisch für die Börsenchancen von Coinbase.

Lisa Ellis, Analystin bei MoffettNathanson, bezeichnete die Coinbase-Aktie bei "Yahoo Finance Live" als "Must Have" für langfristig orientierte Wachstumsinvestoren. "Wir sehen die Aussichten für Kryptowährungen als massiv disruptive Technologie positiv", sagte sie. "Coinbase ist als einzige in den USA notierte Large-Cap-Aktie und Marktführer in diesem Bereich ein Muss für wachstums- oder technologieorientierte [Investoren] mit einem mehrjährigen Zeithorizont."

Die Expertin hatte der Coinbase-Aktie ein "Buy"-Rating verpasst und ein durchaus ambitioniertes Preisziel vergeben: 600 US-Dollar traut Ellis dem Anteilsschein zu, zum aktuellen Börsenkurs entspricht dies einem Anstiegspotenzial von rund 85 Prozent. Coinbase sei eine "Rampe für die Kryptoökonomie", schrieb sie in einem Kommentar.

Wie das Unternehmen es gut beschreibe, könne Coinbase es Verbrauchern, Finanzinstituten und Unternehmen ermöglichen, einfach und effizient zwischen Fiat- und Kryptowährungen zu wechseln und Kryptowährungen sicher zu speichern und zu verwenden.

Sie wisse, dass ein Kursziel von 600 US-Dollar "superbullish" klinge, erläuterte sie gegenüber Yahoo Finance Live. Und tatsächlich glaubt Ellis auch nicht daran, dass Coinbase dieses Ziel auf geradem Weg erreichen werde, was sie mit der starken Abhängigkeit der Aktie vom Kryptomarkt begründete. "Mit Coinbase wird es aufgrund der Bindung an die Kryptomärkte eine holprige Fahrt. Man muss einen starken Magen haben, man muss bereit sein, sich durch die wahrscheinlich hohen Gipfel und Täler zu kämpfen", betont sie.

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 16.04.2021 · 23:48 Uhr
[0 Kommentare]
 

Corona: 12.656 Neuinfektionen und 127 neue Todesfälle

Corona-Testzentrum
Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages […] (01)

Prinz Harry und Herzogin Meghan appellieren an Impfstofffirmen

Prinz Harry Herzogin Meghan
(BANG) - Der Herzog und die Herzogin von Sussex haben die Pharmaunternehmen aufgefordert, mehr zu tun, um […] (00)
 
 
Suchbegriff