Bulgare schmuggelt Chihuahua in Handgepäck durch Flughafen-Scanner

Dublin (dts) - Am Dubliner Flughafen hat ein bulgarischer Passagier versucht, einen Chihuahua in seinem Handgepäck durch die Sicherheitskontrolle zu schmuggeln. Wie der britische "Telegraph" berichtet, sollen die Sicherheitskräfte den Hund erst für ein Stofftier gehalten haben, als sie ihn auf dem Röntgen-Scanner entdeckten. Das Tier befand sich in einem kleinen Käfig im Handgepäck des Mannes, der sich auf dem Weg von Madrid nach Irland befand. Sicherheitskräften zufolge befindet sich der Chihuahua inzwischen in der Obhut des zuständigen Amtes unter Quarantäne. Der bulgarische Mann wurde indessen am Dubliner Flughafen in Arrest genommen.
Irland / Flughafen / Kurioses
26.10.2009 · 18:55 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
20.11.2018(Heute)
19.11.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×