London (dts) - Das britische Unterhaus hat den Zeitplan des britischen Premierministers Boris Johnson für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union abgelehnt. 308 Abgeordnete stimmten am Dienstagabend für den Zeitplan, der weiter einen Austritt am 31. Oktober vorsieht, 322 ...

Kommentare

(3) jub-jub · 22. Oktober um 22:14
Die können ja auch den Austrittsantrag wegen Zeitverzugs ablehnen, und stattdessen dafür stimmen den Euro einzuführen und künftig auf britische Extrawürste zu verzichten. Die EU sollte im Gegenzug generell klare Regeln für einen eventuellen Austritt eines Mitgliedsstaats festlegen, der dem Mitgliedsstaat weh tut.
(2) jub-jub · 22. Oktober um 22:07
"Britischen Unterhaus" lehnt auch deutsche Grammatik ab.
(1) Marc · 22. Oktober um 21:50
Unerwartet... nicht
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News