London (dpa) - Die britische Regierung hat im Namen ihres Premiers Boris Johnson in einem Brief - wie vom Gesetz verlangt - eine Brexit-Verschiebung bei der EU beantragt. EU-Ratschef Donald Tusk will Beratungen aufnehmen, wie auf die Bitte reagiert werden soll. Trotzdem will Johnson versuchen, den ...

Kommentare

(4) Mehlwurmle · 20. Oktober um 08:18
@1: Du verwechselst da was gewaltig. Nicht Juncker (EU-Komissionschef) hat eine Verschiebung ausgeschlossen, sondern Johnson (britischer Premier).
(3) bausparer · 19. Oktober um 23:59
Und täglich grüßt das Murmeltier 😂
(2) storabird · 19. Oktober um 23:58
Da hat man gedacht das Theater hat Ende und dann das.
(1) Shoppingqueen · 19. Oktober um 23:53
Obwohl es Juncker ausgeschlossen hat wird eine Verschiebung geben da die EU möchte dass GB bleibt. Man braucht halt deren Geld....
 
Diese Woche
13.11.2019(Heute)
12.11.2019(Gestern)
11.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News