Brasília (dpa) - Die Staats- und Regierungschefs von Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika wollen multilaterale Organisationen wie die Vereinten Nationen, den Internationalen Währungsfonds (IWF) und die Welthandelsorganisation (WTO) reformieren. Diese Institutionen sollten dringend den ...

Kommentare

(3) O.Ton · 15. November 2019
Ja ja! Das gilt aber nur für chinesiche Machthaber schädliche Protektionismus. :-p
(2) ticktack · 15. November 2019
@1 Kann mich nur anschließen. Gegen China sind selbst noch die USA beim Protektionismus zweitklassig. Und das will spätestens seit Trump viel heißen.
(1) BigDaddy3 · 15. November 2019
Das grade China den Protektionismus anprangert ist doch wohl Realsatire.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News