Den Haag (dpa) - Von dem bevorstehenden Brexit haben die Niederlande bereits deutlich profitiert. 42 britische Unternehmen seien 2018 in die Niederlande umgezogen, teilte das Wirtschaftsministerium am Samstag in Den Haag mit. Damit waren rund 291 Millionen Euro Investitionen verbunden, rund 2000 ...

Kommentare

(4) Troll · 10. Februar um 10:45
@3 Wieso sollte das nicht gehen? Hostels gibt es weiterhin. Einreise wird dort weiterhin zumindest für einen beschränkten Aufenthalt zumindest mit Paß vermutlich sogar mit Perso möglich sein.
(3) flapper · 10. Februar um 10:27
@2 wenn ein EU-Staat austreten will wie GB macht man die Klassenfahrt eben nicht mehr nach London - so meinte ich das
(2) Troll · 10. Februar um 10:22
@1: Das hat doch damit nichts zu tun. Klassenfahrten kann man aller Voraussicht nach weiterhin nach London machen. Nur als Wirtschaftsstandort ist es fraglich, ob man sich noch für das Königreich entscheiden sollte, wenn von heute auf morgen keine Handelsabkommen mit anderen Staaten mehr gelten usw. Wer die Wahl hat, verlegt seinen Sitz somit in andere Teile der EU. Für Touristen wird es sicher kein Problem sein, weiterhin nach GB zu fahren. Das gilt auch für Klassenfahrten.
(1) flapper · 10. Februar um 02:01
dann machen wir die Klassenfahrt eben nach Amsterdam statt London
 
DAX
DowJones
TecDAX
NASDAQ

Chart
Intraday
1 Woche
3 Monate
1 Jahr

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×