Teheran (dpa) - In fast allen Städten des Irans hat es am Samstag Proteste gegen die Rationierung und Verteuerung von Benzin gegeben. Nun will die Staatsanwaltschaft gegen die Demonstranten hart durchgreifen. «Die Unruhestifter werden definitiv vom Ausland gelenkt und ihre Aktionen sind illegal und ...

Kommentare

(5) Joywalle · 16. November um 20:44
@3 Entweder will @2@4 Dich jetzt verarschen oder er ist so doof. Ich bin mir da jetzt echt nicht sicher. Natürlich hast Du vollkommen Recht, dazu kommt ja erschwerend noch, dass der Ami mit fast allen anderen arabischen Staaten dick im Waffen- und Ölgeschäft steckt und die religiöse Feindschaft zwischen dem Iran und den Nachbarn wo es nur geht befeuert.
(4) flowII · 16. November um 19:50
:rotwerd: kann ich mir das im leben nicht vorstellen. als naechstes behauptet noch einer, das die usa gerne laender angreift, die sich von dem dollar als handelswaehrung loesen wollen und sowas wie einen golddinar oder andere ersatz-/tauschwaehrungen als verrechnungseinheit akzeptierenl. ich lese die bild und da stand sowas nicht
(3) werderaner · 16. November um 19:43
@2: ???? Hast Du nicht mitbekommen, dass die USA jede Firma und jedes Land mit Sanktionen droht und bestrafen will, die mit dem Iran Handel treiben will? Außer mit china und Nordkorea kann der Iran so gut wie kein Öl mehr verkaufen.
(2) flowII · 16. November um 19:23
versteh auch nicht, wie man da der usa eine schuld zuweisen sollte.
(1) ausiman1 · 16. November um 19:13
Weil die korrupte Oberschicht immer mehr Geld abstaubt und das Volk leidet und wird immer mehr ausgenommen.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News