Breit aufgestellt für Industrie 4.0: digital kommunizierende Druckmesstechnik
BD|SENSORS verstärkt sein Portfolio im Bereich elektronischer Druckmessgeräte um eine neue Produktreihe mit digitalen Schnittstellen

Produktsortiment Druckmessumformer und Füllstandssonden mit digitalen Schnittstellen
Thierstein, 16.10.2020 (PresseBox) - Die Vernetzung von Prozessen gewinnt im Zuge von Industrie 4.0 weltweit an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund hat BD|SENSORS sein Portfolio im Bereich elektronischer Druck- und Füllstandsmesstechnik um eine neue Produktsparte mit digitalen Schnittstellen ausgebaut. Als Basis dienen die Varianten der analogen Druckmesstechnik, welche sich seit Jahrzehnten im industriellen Einsatz bewährt haben. Entsprechend breit ist deshalb auch die Palette der Geräte mit digitalen Schnittstellen, die in Ausführungen mit IO-Link, Modbus RTU und i2C angeboten werden. Diese sind in Genauigkeitsklassen ab 0,1% FSO und für Nenndrucke von 100 mbar bis 600 bar verfügbar, noch dazu in vielen industriegängigen mechanischen und elektrischen Anschlussvarianten. Ein besonderes Augenmerk richtet sich auf drei Varianten in hygienegerechten Ausführungen, die auf die Anforderungen der Lebensmittel- und Pharmaindustrie zugeschnitten sind.

Vor allem im Bereich Druckmesstechnik offeriert BD|SENSORS eine Variantenvielfalt, die sowohl die Netzwerkfähigkeit als auch die derzeit gängigen Kommunikationsstandards berücksichtigt.
  • Mit IO-Link-Ausführungen setzt das Unternehmen auf eine leistungsfähige Punkt-zu-Punkt Kommunikation, die durch einen weltweiten Standard, zentrale Datenhaltung sowie automatisierte Parametrierung überzeugt.
  • Produkte mit dem seriellen Datenbus i²C besitzen eine klassische Master-Slave-Architektur, die eine schnelle Kommunikation und zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten - z.B. Einheiten für Druck und Temperatur – zur Verfügung stellen.
  • Die Kombination aus RS485-Schnittstelle und Modbus RTU-Kommunikationsprotokoll steht für eine extrem störunanfällige digitale Signalübertragung bei Druckmessumformern und Füllstandsssonden, die sich auch über lange Strecken bewährt und als offenes Protokoll zum zuverlässigen Industrie-Standard zählt.
Damit trägt das oberfränkische Technologieunternehmen dem Trend Rechnung, dass neben Analogvarianten zunehmend Produkte mit digitalen Schnittstellen gefragt sind. Kein Wunder, ermöglichen sie doch eine schnelle, transparente Datenkommunikation und damit völlig neue Optionen bei der Steuerung und Überwachung industrieller Prozesse. Dies gilt für den Anlagen- und Maschinenbau ebenso wie für Anwendungen in der Wasserwirtschaft oder der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Anwender können sich in diesem Umfeld auf elektronische Druckmessgeräte in bewährter BD|SENSORS-Qualität verlassen: Hochwertige Materialien und Komponenten tragen zu einer hohen Genauigkeit und Signalstabilität bei. Zusätzlich erlaubt der modulare Aufbau eine flexible Anpassung der Geräte an die Anforderungen der Applikation.
Produktionstechnik
[pressebox.de] · 16.10.2020 · 10:23 Uhr
[0 Kommentare]
 

Mehr als 500 Festnahmen bei Protesten in Belarus

Einsatz in Minsk
Minsk (dpa) - Bei den neuen Massenprotesten gegen Machthaber Alexander Lukaschenko sind in Belarus […] (03)

Bloodstained: Ritual of the Night – Ankündigung für iOS und Android

NetEase Games und ArtPlay kündigen an, dass sie zusammen an einer mobile Version des von der Kritik gelobten Action-RPG-Adventures Bloodstained: Ritual of the Night arbeiten. Das Spiel wird global als […] (00)
 
 
Diese Woche
26.10.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News