Rio de Janeiro (dpa) - Kurz vor dem Start der UN-Klimakonferenz COP26 hat Brasiliens international unter Druck geratene Regierung Maßnahmen zum Erhalt des Amazonasgebiets versprochen. Die brasilianische Delegation wird Vizepräsident Hamilton Mourão zufolge bei der COP ankündigen, die illegale ...

Kommentare

(11) wimola · 26. Oktober um 18:54
Das ist keineswegs ein Erfolg. Das einzige, was sich ändern wird, ist das Tempo der Abholzung :((.
(10) Pontius · 26. Oktober um 17:45
Wurde Brasilien nicht für den Erhalt des Regenwaldes finanziell unterstützt?
(9) Probealarm · 26. Oktober um 16:18
Wer's glaubt
(8) sumsumsum · 26. Oktober um 15:30
jaja und wenn das abbrennt können die ja nix dafür
(7) deBlocki · 26. Oktober um 15:12
Leider ist das Versprechen wohl ziemlich wertlos sein, wenn es wieder um "zufällige" Brandstiftung geht :(
(6) Marc · 26. Oktober um 14:55
Naja, mal gespannt was passiert...
(5) Stoer · 26. Oktober um 14:46
Natürlich bleibt das Amazonasgebiet erhalten es kann ja nicht von der Erde verschwinden...Die Frage ist,wie das Gebiet aussieht.Ob da dann noch Regenwald zu finden ist wird man dann sehen.
(4) tastenkoenig · 26. Oktober um 14:44
Hab beim Überfliegen eben "widerspricht" statt "verspricht" gelesen. Weiß nicht, ob ich da versehentlich näher an der Wahrheit war …
(3) Iceman2004_9 · 26. Oktober um 13:48
guter Plan
(2) Marius1983 · 26. Oktober um 13:08
Hofffen wir, daß möglichst viel Regenwald erhalten bleibt.
(1) Grizzlybaer · 26. Oktober um 11:37
Was von solchen Versprechen zu halten ist, wissen alle ganz genau. Mal sehen wie es weitergeht.
 
Suchbegriff

Diese Woche
07.12.2021(Heute)
06.12.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News